1 von 87
1 von 87

Antike Philosophie

Die antike Philosophie ist eine philosophiegeschichtliche Epoche. Sie dauerte mehr als 1100 Jahren und fand seine Anfänge ca. 600 v. Chr. mit dem ältesten Vertreter Thales.

Die Epoche hat große Denker hervorgebracht, die bis heute Wirkung tragen. Grundsätzlich lässt sich die Antike Philosophie in verschiedene Gruppen unterteilen. Die Vorsokratiker, die etwa 600 – 400 v. Chr. wirkten, waren Naturphilosophen und versuchten Erklärungen der sichtbaren Wirklichkeit zu finden.

Mit Sokrates ging der Beginn der griechischen Klassik einher. Athen galt als das geistige Zentrum Griechenlands seinerzeit. Sokrates Schüler Platon und wiederum dessen Schüler Aristoteles sollten die bis heute einflussreichsten Philosophen werden.

Das Erlangen von Wissen und Tugend war in Kurzform Sokrates Leitidee. Durch Gutes tun wird der Mensch erst zum Menschen und kann die eudaimonie, die Glückseligkeit des Lebensglücks erreichen. Sokrates sollte das frühe Christentum entscheidend beeinflussen.

Platon ist neben Kant und Hegel einer der drei größten Denker des Abendlandes. Im Gegensatz der Naturphilosophen vor Sokrates, ging es ihm um die Erkenntnis einer Wirklichkeit jenseits der sichtbaren Dinge. Aristoteles würde auf das gesamte Denken des Mittelalters Einfluss haben. Auch ging er in die Philosophiegeschichte als der erste Systematiker ein.

Neben diesen berühmten Denkern gab es in der Klassik der antiken Philosophie noch die Sophisten, Kyniker, Epikureer, Kyrenaiker und Stoiker.

Auf die Klassik folgten die Philosophen der hellenistischen Zeit und die Philosophie der Spätantike.

Gebrauchte und neue Bücher der großen Denker

Denkst du auch gerne nach oder willst deinen Horizont durch Logik und Metaphysik erweitern? Dann kann dir Studibuch einiges bieten: Gebrauchte Bücher online kaufen, schont deinen Geldbeutel und du kannst der Umwelt einen Gefallen tun. Gebrauchte Bücher gibt es in mehreren Zuständen. Womöglich können Randmarkierungen einerseits gut für den Preis sein und sogar nützlich, um die Gedankengänge Aristoteles besser verstehen zu können. Möchtest du in deinem Buch lieber ausschließlich Notizen aus deiner Hand, dann wähle einfach einen anderen Zustand wie „sehr gut“ oder „wie neu.“ Sollte deine Wunsch- Einführung in die antike Philosophie nicht gebraucht da sein, kannst du es natürlich auch ganz neu kaufen.

Bist du schon im höheren Semester deines Philosophie Studiums kannst du dein ausgelesenes „Philosophie für Anfänger“ auch ganz easy wieder verkaufen. Einfach Buch scannen, Zustand auswählen und Preis ermitteln lassen.

Die antike Philosophie ist eine philosophiegeschichtliche Epoche. Sie dauerte mehr als 1100 Jahren und fand seine Anfänge ca. 600 v. Chr. mit dem ältesten Vertreter Thales. Die Epoche hat große... mehr erfahren »
Fenster schließen
Antike Philosophie

Die antike Philosophie ist eine philosophiegeschichtliche Epoche. Sie dauerte mehr als 1100 Jahren und fand seine Anfänge ca. 600 v. Chr. mit dem ältesten Vertreter Thales.

Die Epoche hat große Denker hervorgebracht, die bis heute Wirkung tragen. Grundsätzlich lässt sich die Antike Philosophie in verschiedene Gruppen unterteilen. Die Vorsokratiker, die etwa 600 – 400 v. Chr. wirkten, waren Naturphilosophen und versuchten Erklärungen der sichtbaren Wirklichkeit zu finden.

Mit Sokrates ging der Beginn der griechischen Klassik einher. Athen galt als das geistige Zentrum Griechenlands seinerzeit. Sokrates Schüler Platon und wiederum dessen Schüler Aristoteles sollten die bis heute einflussreichsten Philosophen werden.

Das Erlangen von Wissen und Tugend war in Kurzform Sokrates Leitidee. Durch Gutes tun wird der Mensch erst zum Menschen und kann die eudaimonie, die Glückseligkeit des Lebensglücks erreichen. Sokrates sollte das frühe Christentum entscheidend beeinflussen.

Platon ist neben Kant und Hegel einer der drei größten Denker des Abendlandes. Im Gegensatz der Naturphilosophen vor Sokrates, ging es ihm um die Erkenntnis einer Wirklichkeit jenseits der sichtbaren Dinge. Aristoteles würde auf das gesamte Denken des Mittelalters Einfluss haben. Auch ging er in die Philosophiegeschichte als der erste Systematiker ein.

Neben diesen berühmten Denkern gab es in der Klassik der antiken Philosophie noch die Sophisten, Kyniker, Epikureer, Kyrenaiker und Stoiker.

Auf die Klassik folgten die Philosophen der hellenistischen Zeit und die Philosophie der Spätantike.

Gebrauchte und neue Bücher der großen Denker

Denkst du auch gerne nach oder willst deinen Horizont durch Logik und Metaphysik erweitern? Dann kann dir Studibuch einiges bieten: Gebrauchte Bücher online kaufen, schont deinen Geldbeutel und du kannst der Umwelt einen Gefallen tun. Gebrauchte Bücher gibt es in mehreren Zuständen. Womöglich können Randmarkierungen einerseits gut für den Preis sein und sogar nützlich, um die Gedankengänge Aristoteles besser verstehen zu können. Möchtest du in deinem Buch lieber ausschließlich Notizen aus deiner Hand, dann wähle einfach einen anderen Zustand wie „sehr gut“ oder „wie neu.“ Sollte deine Wunsch- Einführung in die antike Philosophie nicht gebraucht da sein, kannst du es natürlich auch ganz neu kaufen.

Bist du schon im höheren Semester deines Philosophie Studiums kannst du dein ausgelesenes „Philosophie für Anfänger“ auch ganz easy wieder verkaufen. Einfach Buch scannen, Zustand auswählen und Preis ermitteln lassen.

Zuletzt angesehen