Meves, Uwe

Wahlvorschläge für und von Germanisten an der Preußischen Akademie der Wissenschaften (1826-1900)

Von Jacob Grimm bis Eduard Sievers
Wahlvorschläge für und von Germanisten an der Preußischen Akademie der Wissenschaften (1826-1900)

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Zustand : Neu
36,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1 Werktag(e)

9783777623993

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.
Produktdetails mehr
Einband: Gebunden
Seitenzahl: 136
Erschienen: 2014-08-22
Sprache: Deutsch
EAN: 9783777623993
ISBN: 3777623997
Reihe: Zeitschrift für deutsches Altertum und deutsche Literatur, Beihefte 21
Verlag: Hirzel S. Verlag
Gewicht: 385 g
Die Edition der bisher zumeist unveröffentlichten Wahlvorschläge dokumentiert nachdrücklich die... mehr
Produktinformationen "Wahlvorschläge für und von Germanisten an der Preußischen Akademie der Wissenschaften (1826-1900)"
Die Edition der bisher zumeist unveröffentlichten Wahlvorschläge dokumentiert nachdrücklich die Bedeutung dieser Quellengattung für die Fach- und Wissenschaftsgeschichte nicht nur der Germanistik. Aufgenommen sind Dokumente von Jacob Grimms Mitgliedschaft an bis zu den im Hinblick auf das 200-jährige Jubiläum der berühmten Berliner Wissenschaftsakademie erfolgten Zuwahlen 1899/1900. Die Wahlvorschläge geben Einblick in die Entstehung und die Akzeptanz einer noch jungen Disziplin, in die Würdigung der Forschungsleistungen von Fachkollegen, in persönliche Beweggründe und Schwerpunkte, personelle und institutionelle Verbindungen, die Vernetzung einzelner Wissenschaftler, das Beharrungsvermögen etablierter und das Aufkommen neuer Forschungsrichtungen, in die Ausdifferenzierung des Fachs. Berücksichtigt sind darüber hinaus auch Wahlvorschläge von Germanisten für Vertreter anderer Fächer und Forschungsgebiete, die ihre persönlichen und fachlichen Interessen und Verbindungen, ihr Engagement bei der Ergänzung und Erweiterung der Akademiemitgliedschaft erkennen lassen. von Meves, Uwe
Weiterführende Links zu "Wahlvorschläge für und von Germanisten an der Preußischen Akademie der Wissenschaften (1826-1900)"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Wahlvorschläge für und von Germanisten an der Preußischen Akademie der Wissenschaften (1826-1900)"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Zuletzt angesehen