Klimaneutrales UnternehmenFaire PreiseSchneller & kostenloser Versand
Sprache und Identität im frühen Mittelalter

Sprache und Identität im frühen Mittelalter

59,00 €

inkl. MwSt. versandkostenfrei

Lieferzeit 1-3 Werktage

Kurzinformation

Sprache:
Englisch
ISBN:
3700170068
Seitenzahl:
302
Auflage:
-
Erschienen:
2012-02-01
Dein Kauf tut Gutes! Mit diesem Kauf trägst Du zur Neupflanzung eines Baumes bei. Jeder Baum zählt! Green Tree

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf. Zusatzmaterialien können fehlen.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Natural Klimaneutral
Coins Faire Preise
Check Schnelle & einfache Abwicklung
59,00 €

inkl. MwSt. versandkostenfrei

Lieferzeit 1-3 Werktage

59,00 €

inkl. MwSt. versandkostenfrei


Beschreibung

Sprache und Identität im frühen Mittelalter

Dass jedes Volk seine Sprache hat, scheint aus dem Blickwinkel unserer Kultur zun¿st selbstverst¿lich. Seit der Antike gilt Sprache als ein, ja zuweilen als das Definitionsmerkmal des Volkes. Der moderne Nationalismus ging noch weiter und hat in der Sprache den Ausdruck der innersten ¿Seele¿ eines Volkes gesehen; oft wurde davon ein politischer Auftrag abgeleitet. Gerade die Geschichte des Fr¿hmittelalters gibt gute Voraussetzungen, das Verh¿nis zwischen Sprache und ethnischer Identit¿¿ber lange Dauer hinweg zu verfolgen. In der Epoche zwischen etwa 400 und 1000 werden in Europa sowohl eine Vielzahl neuer V¿lker und Staaten als auch zahlreiche neue Sprachen greifbar. Doch wie sollen ,V¿lker¿ und ¿Sprachen¿ methodisch abgegrenzt werden? Was macht eine ethnische Gruppe zu einem eigenen Volk, und wodurch wird ein Dialekt innerhalb eines Sprachkontinuums zu einer distinkten Sprache? Wann wird etwa aus dem Lateinischen das Altfranz¿sische? Sind sprachliche Gemeinsamkeiten bzw. Unterschiede markant genug gewesen, um Distanz- wie Zusammengeh¿rigkeitsbewusstsein zu begr¿nden? Muss eine identit¿wirksame Sprache zugleich die Umgangssprache sein? Welche Auswirkungen hatte Mehrsprachigkeit auf das Identit¿bewu¿sein? Diesen und ¿lichen Fragestellungen gingen HistorikerInnen und PhilologInnen im Rahmen der internationalen Tagung ,Sprache und Identit¿ 2009 in Wien nach. F¿r das Fr¿hmittelalter wurden sie bisher noch nie in derart breitem Vergleich er¿rtert. Deshalb bietet der vorliegende Tagungsband, der im Rahmen des Wittgenstein-Preis-Projektes ¿Ethnische Identit¿n im fr¿hmittelalterlichen Europa¿ entstanden ist, einen einzigartigen ¿erblick; seine Ergebnisse sind weit ¿ber die behandelte Epoche hinaus von Interesse. von Pohl, Walter und Zeller, Bernhar

Produktdetails

Einband:
Kartoniert
Seitenzahl:
302
Erschienen:
2012-02-01
Sprache:
Englisch
EAN:
9783700170068
ISBN:
3700170068
Gewicht:
992 g
Auflage:
-
Verwandte Sachgebiete:

Entdecke mehr vom Verlag


Kundenbewertungen

0
Kundenbewertungen für "Sprache und Identität im frühen Mittelalter"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.


Neu
59,00 €

Zuletzt angesehen

Entdecke mehr Gebrauchtes für Dich