Gutenberg, Norbert

Aristoteles - Schopenhauer - Erdmann

Basistexte zur Eristik
Aristoteles - Schopenhauer - Erdmann

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Zustand : Neu
29,80 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1 Werktag(e)

9783732906277

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.
Produktdetails mehr
Einband: Kartoniert
Seitenzahl: 276
Erschienen: 2020-01-10
Sprache: Deutsch
EAN: 9783732906277
ISBN: 3732906272
Reihe:
Verlag: Frank & Timme
Gewicht: 362 g
Ratgeberliteratur im Sinne von "Manipulieren, aber richtig!" gibt es massenhaft. Ob man es weiß... mehr
Produktinformationen "Aristoteles - Schopenhauer - Erdmann"
Ratgeberliteratur im Sinne von "Manipulieren, aber richtig!" gibt es massenhaft. Ob man es weiß oder nicht, sie gehen alle zurück auf die "sophistischen Widerlegungen" des Aristoteles, eine Schrift mit der Intention, die Irrtümer der Sophisten zu wider­legen. Was erkenntniskritisch Irrtum ist, kann, strategisch eingesetzt, überredungs­kritisch Täuschung sein. Das ist als ,Sophisterei' in den Sprachgebrauch ein­gegangen. So kann die Schrift des Aristoteles als die erste Eristik gelesen werden, ein Ratgeber, der hilft, Täuschungsversuche zu ent­larven. Außer Aristoteles enthält der Band zwei weitere Basis-­Texte zur Trugschlussanalyse und Manipulationskritik, Schopenhauers "Eristik" und Karl Otto Erdmanns "Kunst, Recht zu behalten". Wir hoffen, dass dieser Band mit den drei bedeutendsten eristischen Texten zur Trugschlussanalyse und Manipulationskritik eine von Aristoteles über Schopenhauer zu Erdmann immer vergnüglicher werdende Lektüre sein wird, eine Grundlage zur Beurteilung der zahllosen Dialektik-, Argumentations- und Diskussionsratgeber, die ihr Gebrauchswertversprechen noch weniger einlösen, als die Sophisten im Altertum es taten. von Gutenberg, Norbert
Weiterführende Links zu "Aristoteles - Schopenhauer - Erdmann"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Aristoteles - Schopenhauer - Erdmann"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Gutenberg, Norbert mehr
Zuletzt angesehen