Klauk, Stephanie

Musik und Musikwissenschaft im Umfeld des Faschismus

Deutsch-italienische Perspektiven
Musik und Musikwissenschaft im Umfeld des Faschismus

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Zustand : Neu
48,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel zZt. nicht lieferbar

9783895641701

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.

Verwandte Sachgebiete

Produktdetails mehr
Einband: Kartoniert
Seitenzahl: 238
Erschienen: 2015-05-04
Sprache: Deutsch
EAN: 9783895641701
ISBN: 3895641707
Reihe: Saarbrücker Studien zur Musikwissenschaft 19
Verlag: STUDIOPUNKT-VERLAG
Gewicht: 715 g
Auflage:
Italien, "das Land der Musik" - die Musik, "die deutscheste der Künste": In zwei Nationen, die... mehr
Produktinformationen "Musik und Musikwissenschaft im Umfeld des Faschismus"
Italien, "das Land der Musik" - die Musik, "die deutscheste der Künste": In zwei Nationen, die erst im 19. Jahrhundert zu staatlicher Einheit fanden, war die Musik zentraler Bestandteil ihres kulturellen Selbstbewusstseins. In Italien war die Oper die führende musikalische Gattung; in Deutschland wurde die Instrumentalmusik zur ,eigentlichen' Musik erklärt und als ,Wiener Klassik' und genuin deutsche Romantik vereinnahmt. Die zunehmende Radikalisierung nationalistischer Parolen in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts erfasste dann auch die Musikwissenschaft. Versuche einer Neubewertung durch italienische Musikwissenschaftler - allen voran Fausto Torrefranca - wurden in Deutschland ignoriert. Hier propagierte man stattdessen die Idee einer ,absoluten Musik' als unmittelbare und anti-intellektuelle ,Schau deutschen Wesens'. Entkleidet ihres offen nationalistischen Vokabulars leben solche Vorstellungen bis heute fort. Diese Problematik war Gegenstand eines deutsch-italienischen Seminars am Deutschen Historischen Institut in Rom. Zu den Themen feldern MUSIKGESCHICHTSSCHREIBUNG, MUSIKER UND KOMPONISTEN, FASCHISMUS UND NATIONALSOZIALISMUS sowie ÄSTHETISCH -PHILOSOPHISCHE ASPEKTE vereinigt der Band Referate des Seminars mit weiteren Beiträgen von Mauro Fosco Bertola, Monica Cioli, Boris von Haken, Ludovica Malknecht, Fiamma Nicolodi, Pamela M. Potter und Michael Zywietz.
Weiterführende Links zu "Musik und Musikwissenschaft im Umfeld des Faschismus"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Musik und Musikwissenschaft im Umfeld des Faschismus"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Klauk, Stephanie mehr
Zuletzt angesehen
Entdecke mehr Gebrauchtes für Dich