Klimaneutrales UnternehmenFaire PreiseSchneller & kostenloser Versand

Identifikation, Begehren, Gewalt

Kulturwissenschaftliche Studien zu den konstitutiven Elementen von sozialen Bindungen. Herausgegeben von Juliane Rytz
Identifikation, Begehren, Gewalt

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf. Zusatzmaterialien können fehlen.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Zustand : Neu
44,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1 Werktag(e)

9783658104139

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.

Verwandte Sachgebiete

Produktdetails mehr
Einband: Kartoniert
Seitenzahl: 422
Erschienen: 2020-10-12
Sprache: Deutsch
EAN: 9783658104139
ISBN: 3658104139
Reihe: Kulturelle Figurationen: Artefakte, Praktiken, Fiktionen
Verlag: VS Verlag für Sozialw.
Gewicht: 571 g
Die Aufsätze in diesem Band verbinden eine Kulturtheorie vom Bourdieu'schen Typ mit Grundgedanken... mehr
Produktinformationen "Identifikation, Begehren, Gewalt"
Die Aufsätze in diesem Band verbinden eine Kulturtheorie vom Bourdieu'schen Typ mit Grundgedanken der Arbeiten von Jacques Lacan. Die mit dem Habitus gegebene Bindung der Subjekte an eine kollektive Wirklichkeitsdeutung, also was Bourdieu unter dem Begriff der Inkorporation fasst, wird hier nicht als selbstverständlich gegeben genommen, sondern problematisiert. Es geht also um die Frage, mit welchen Verfahren es einer Kultur gelingt, die Verbindung der Subjekte mit einer gemeinsamen Welt herzustellen. Lacans Begriffe des Symbolischen und des Imaginären als Modi der Identifikation werden für die Analyse dieser Verfahren fruchtbar gemacht. So wird gezeigt, wie unterschiedliche Typen der Bindungsherstellung verschiedene kulturelle Formationen, Menschentypen und Weltbezüge hervorbringen. Einige Aufsätze behandeln theoretische Aspekte dieser Problematik, andere wiederum beschreiben einzelne kulturelle Bereiche als Konstrukte auf der Basis der verschiedenen Verfahren der Herstellung von Bindung und Begehren. Insgesamt erschließt sich daraus eine fundierte und originäre Kulturtheorie der Gegenwart. von Waltz, Matthias
Weiterführende Links zu "Identifikation, Begehren, Gewalt"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Identifikation, Begehren, Gewalt"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Waltz, Matthias mehr
Zuletzt angesehen