Klimaneutrales UnternehmenFaire PreiseSchneller & kostenloser Versand
Zionismus: Der wirkliche Feind der Juden

Kurzinformation

Sprache:
Deutsch
ISBN:
388975225X
Seitenzahl:
416
Auflage:
-
Erschienen:
2016-03-01
Dein Kauf tut Gutes! Mit diesem Kauf trägst Du zur Neupflanzung eines Baumes bei. Jeder Baum zählt! Green Tree

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf. Zusatzmaterialien können fehlen.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Natural Klimaneutral
Coins Faire Preise
Check Schnelle & einfache Abwicklung
29,80 €

inkl. MwSt. versandkostenfrei

Lieferzeit 1-3 Werktage

29,80 €

inkl. MwSt. versandkostenfrei


Beschreibung

Zionismus: Der wirkliche Feind der Juden
Vol. 1 Der Falsche Messias

Mein Appell an die deutschen Leser kann einfach erklärt werden. Für sie ist es an der Zeit, sich nicht länger zum Schweigen aufgrund der Politik und der Aktionen des zionistischen (nicht jüdischen) Staates Israel erpressen zu lassen; einer Politik und Aktionen, die nicht nur die Palästinenser unterdrücken und ihre menschlichen und politischen Rechte verneinen, sondern auch eine Bedrohung für die besten Interessen der Juden überall sowie für die moralische Integrität des Judentums selbst sind. Zu leicht könnte Schweigen als Unterstützung des Zionismus interpretiert werden, ob zu Recht oder Unrecht, und schlimmstenfalls könnten es einige als Zustimmung zu den Verbrechen des Zionismus bezeichnen. Der Konflikt in Palästina und um Palästina, das zu Israel wurde, ist das Krebsgeschwür im Herzen der internationalen Fragen, das uns alle vernichten könnte, wenn es nicht geheilt wird. Das Heilmittel ist Gerechtigkeit für die Palästinenser. Es gibt einen Grund zu sagen, dass die Geschichte Deutschland aufruft, eine führende Rolle zu übernehmen, um ihnen zu helfen, diese zu erreichen. "Ich hoffe, dass all jene, denen die Probleme des Nahen Ostens Sorge bereiten, dieses Buch lesen werden. Es ist ungeheuer lesenswert und eine großartige Arbeit, die Alan Harts enge Beziehung zu israelischen und palästinensischen Führern widerspiegelt. Wir sehen uns mit einer schrecklichen Unruhe im Nahen Osten konfrontiert, und das Buch erklärt, wie es dazu kam und wie wir diese hinter uns lassen können. Die dortige Tragödie zieht die Palästinenser, die Israelis und den Rest der Welt in Mitleidenschaft. Für jeden, der dazu beitragen möchte, vorwärtszuschreiten, wird die Lektüre dieses Buches hilfreich sein." (Clare Short, britisches Parlamentsmitglied und, bis zu ihrem Rücktritt wegen des Einmarsches im Irak, Sekretärin für Internationale Entwicklung im Kabinett Tony Blairs) "Vielleicht die verblüffendste Sache auf der heutigen weltpolitischen Bühne ist, dass der Staat Israel den meisten westlichen Ländern als anständig gilt. Dieser erstaunliche Umstand hat sich über mehrere Jahrzehnte hinweg entwickelt, und es ist anscheinend vor langer Zeit folgendes vergessen worden: - erstens von den meisten Juden, dass der Zionismus, der den Staat Israel hervorgebracht hat, eine völlige Abkehr von den religiösen Glaubensvorstellungen und Werten des Judentums darstellt, - und zweitens von der Welt insgesamt, dass sich der Zionismus auf eine kaltblütige Politik des Kolonialismus, der ethnischen Säuberung und des Terrorismus stützte. Es wäre vielleicht verfrüht, von der Welt zu erwarten, in naher Zukunft wieder zu Sinnen zu kommen; doch als orthodoxer Jude hoffe ich und bete dafür, dass der zionistische Staat Israel als das erkannt werden wird, was er ist, und dass harter, aber dennoch friedlicher Druck ausgeübt wird, damit dieses ganze fehlerhafte Konzept zu einem Ende gebracht wird. Voraussetzung hierfür ist eine korrekte Sicht der Geschichte, und Alan Hart hat mit seiner schockierend enthüllenden und sehr lesenwerten Darstellung der politischen Entwicklung des Zionismus einen unschätzbar wertvollen Beitrag in dieser Sache geleistet." (Rabbi Ahron Cohen) von Hart, Alan und Gelsdorf, Inga und Braun, Markus Omar und Radjaie, Sìbylle Fatima und Glitscher-Bailey, Vera

Produktdetails

Einband:
Kartoniert
Seitenzahl:
416
Erschienen:
2016-03-01
Sprache:
Deutsch
EAN:
9783889752253
ISBN:
388975225X
Gewicht:
697 g
Auflage:
-
Verwandte Sachgebiete:

Über den Autor

Hart began his career as a reporter in Central Africa, on the Nyasaland Times, and served as a war correspondent in Vietnam. He tells of having been the first Western correspondent to reach the banks of the Suez Canal with the Israeli army in 1967. He also tells of having been friendly with both Golda Meir and Yasser Arafat at roughly the same time and having been on friendly terms with such leaders as Saudi Arabia's King Faisal, Jordan's King Hussein, and both Egyptian presidents Nasser and Sadat. Hart says he was told by his editor Geoffrey Cox early in his career, "Never forget that leaders are the most lonely people in the world because they are surrounded by sycophants who only tell them what they want to hear. They, the leaders, are crying out for honest conversation." Inspired by this advice, he says, he held "private one-on-one conversations over the years with leaders on both sides of the Arab-Israeli connection, giving him a rare insight into the truth of what they really believed and feared as opposed to what they said in public for propaganda and myth-sustaining purposes." In 1973 Hart addressed global poverty with a two-hour film titled "Five Minutes to Midnight." Its world premiere was hosted by Secretary General Kurt Waldheim at the opening of the 7th Special Session of the UN General Assembly that had been called to discuss a new world economic order. Hart was involved in the failed attempt by the late Shah of Iran to go into exile in the UK after he was deposed from power. On 9 February 1979, as a freelance journalist close to the Shah, Hart contacted Downing Street to say the deposed royal was interested in living full-time at his lavish estate in Surrey, southwest of London.[2] Hart also tells of having been the unofficial linkman in a secret exploratory dialogue between Arafat and Shimon Peres in 1980. Hart has never been a member of any political party or group. When asked what drives him he has said, "I have three children, and, when the world falls apart, I want to be able to look them in the eye and say, "Don't blame me. I tried." [press release, 28 April 2010]


Entdecke mehr vom Verlag


Kundenbewertungen

0
Kundenbewertungen für "Zionismus: Der wirkliche Feind der Juden"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.


Neu
29,80 €

Zuletzt angesehen