Klimaneutrales UnternehmenFaire PreiseSchneller & kostenloser Versand

Die Literatur des Ausnahmezustandes bei Bertolt Brecht (1929-32)

Die Literatur des Ausnahmezustandes bei Bertolt Brecht (1929-32)

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf. Zusatzmaterialien können fehlen.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Zustand : Neu
49,80 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel zZt. nicht lieferbar

9783826063756

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.
Produktdetails mehr
Einband: Kartoniert
Seitenzahl: 303
Erschienen: 2018-03-01
Sprache: Deutsch
EAN: 9783826063756
ISBN: 3826063759
Reihe: Brecht - Werk und Kontext. Eine Schriftenreihe der Brecht-Forschungsstätte Augsburg
Verlag: Königshausen & Neumann
Gewicht: 463 g
Angesichts der krisenhaften Lage der ganzen Welt, in der wir uns momentan befinden, kann man mit... mehr
Produktinformationen "Die Literatur des Ausnahmezustandes bei Bertolt Brecht (1929-32)"
Angesichts der krisenhaften Lage der ganzen Welt, in der wir uns momentan befinden, kann man mit Recht von der "Renaissance des Ausnahmezustands" sprechen. Mit den täglichen Berichten der Medien über den Ausnahmezustand scheint er nicht mehr weit von unserem Alltag entfernt zu sein. Trotz dieser alltäglichen Verwendung des Wortes ist der Ausnahmezustand ursprünglich ein staatsrechtlicher Begriff, der als ein terminus technicus nähere wissenschaftliche Auseinandersetzungen notwendig macht. In diesem Sinne wird in dieser Arbeit versucht, anhand der wichtigen theoretischen Schriften von Carl Schmitt, Walter Benjamin und Giorgio Agamben über den Ausnahmezustand den Begriff des Ausnahmezustands zu definieren und ihn unter verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten, damit eine bestimmte Zeit mit verschiedenen Krisenerscheinungen (1929-1932) als ein Ausnahmezustand und die Theaterstücke Brechts, in denen der wirtschaftliche und politische Ausnahmezustand am Ende der Weimarer Republik thematisiert wird, als die Literatur des Ausnahmezustands betrachten werden können. In Betracht kommen hier die Theaterstücke: Die Ausnahme und die Regel, Die heilige Johanna der Schlachthöfe und Die Maßnahme. von Choi, Dong-Min
Weiterführende Links zu "Die Literatur des Ausnahmezustandes bei Bertolt Brecht (1929-32)"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Die Literatur des Ausnahmezustandes bei Bertolt Brecht (1929-32)"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Choi, Dong-Min mehr
Zuletzt angesehen
Entdecke mehr Gebrauchtes für Dich