Klimaneutrales UnternehmenFaire PreiseSchneller & kostenloser Versand

Die Anfänge Triers

im Kontext augusteischer Urbanisierungspolitik nördlich der Alpen
Die Anfänge Triers

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf. Zusatzmaterialien können fehlen.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Zustand : Neu
68,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel zZt. nicht lieferbar

9783447060868

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.

Verwandte Sachgebiete

Produktdetails mehr
Einband: Gebunden
Seitenzahl: 329
Erschienen: 2009-12-01
Sprache: Deutsch
EAN: 9783447060868
ISBN: 3447060867
Reihe: Philippika 30
Verlag: Harrassowitz Verlag
Gewicht: 765 g
Trier/Augusta Treverorum ist eine der ältesten Städte Deutschlands. Die erste Moselbrücke wird... mehr
Produktinformationen "Die Anfänge Triers"
Trier/Augusta Treverorum ist eine der ältesten Städte Deutschlands. Die erste Moselbrücke wird dendrochronologisch bereits in die Jahre 18/17 v. Chr. datiert und das rechtwinklige Insulasystem galt bislang als zeitgleich errichtet. Beides stützte die Annahme, dass Trier sogar die älteste Stadt Deutschlands sei. Bislang fehlte allerdings eine umfassende Analyse der archäologischen Zeugnisse, da nur Vorberichte und Überblickswerke publiziert waren. Ziel dieses Bandes ist es deshalb, den Prozess der Entstehung einer römischen Stadt in einer keltischen, agrarisch geprägten Kulturlandschaft anhand archäologischer Quellenzu dokumentieren. Dazu werden zunächst die Befund und das Fundmaterial der ersten nachweisbaren römischen Besiedlung des eigentlichen Stadtareals vorgelegt. Daraus entsteht ein Bild der frühen Siedlungsentwicklung, das sich von den bisherigen Vorstellungen, besonders in Fragen der Chronologie, abhebt.Da die Entwicklung Triers nicht losgelöst vom gesamten Stammesterritorium der Treverer, der Provinz Gallia Belgica sowie dem Rheingebiet zu betrachten ist, wird im Weiteren die Bedeutung und Funktion der Stadt im großräumigen Siedlungsgefüge der spätaugusteischen Zeit untersucht und in den Kontext einer römischen Urbanisierungspolitik gestellt. von Morscheiser-Niebergall, Jennifer
Weiterführende Links zu "Die Anfänge Triers"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Die Anfänge Triers"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Morscheiser-Niebergall, Jennifer mehr
Zuletzt angesehen