Søvik, Atle Ottesen

Free Will, Causality and the Self

Free Will, Causality and the Self

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Zustand : Neu
16,95 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel zZt. nicht lieferbar

9783110611748

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.

Verwandte Sachgebiete

Produktdetails mehr
Einband: Kartoniert
Seitenzahl: 192
Erschienen: 2018-06-11
Sprache: Englisch
EAN: 9783110611748
ISBN: 3110611740
Reihe:
Verlag: -
Gewicht: 298 g
Auflage:
A major goal for compatibilists is to avoid the luck problem and to include all the facts from... mehr
Produktinformationen "Free Will, Causality and the Self"
A major goal for compatibilists is to avoid the luck problem and to include all the facts from neuroscience and natural science in general which purportedly show that the brain works in a law-governed and causal way like any other part of nature. Libertarians, for their part, want to avoid the manipulation argument and demonstrate that very common and deep seated convictions about freedom and responsibility are true: it can really be fundamentally up to us as agents to determine that the future should be either A or B. This book presents a theory of free will which integrates the main motivations of compatibilists and libertarians, while at the same time avoiding their problems. The so-called event-causal libertarianism is the libertarian account closest to compatibilitsm, as it claims there is indeterminism in the mind of an agent. The charge of compatibilists, however, is that this position is impaired by the problem of luck. This book is unique in arguing that free will in a strong sense of the term does not require indeterminism in the brain, only indeterminism somewhere in the world which there plausibly is.
Weiterführende Links zu "Free Will, Causality and the Self"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Free Will, Causality and the Self"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Søvik, Atle Ottesen mehr
Zuletzt angesehen