Sorge, Vicky

Soziale Ungleichheit und ihre verschiedenen Auffassungen von Karl Marx und Max Weber

Soziale Ungleichheit und ihre verschiedenen Auffassungen von Karl Marx und Max Weber

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Zustand : Neu
13,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel zZt. nicht lieferbar

9783656743163

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.
Produktdetails mehr
Einband: Kartoniert
Seitenzahl: 24
Erschienen: 2014-09-16
Sprache: Deutsch
EAN: 9783656743163
ISBN: 3656743169
Reihe:
Verlag: -
Gewicht: 52 g
Auflage: 1
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Pädagogik - Pädagogische Soziologie, Note: 1,7,... mehr
Produktinformationen "Soziale Ungleichheit und ihre verschiedenen Auffassungen von Karl Marx und Max Weber"
Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Pädagogik - Pädagogische Soziologie, Note: 1,7, Universität der Bundeswehr München, Neubiberg, Sprache: Deutsch, Abstract: In meiner Hausarbeitwerde ich mich mit den Klassenmodellen Karl Marx' und Max Webers beschäftigen,die sich im 19. Jahrhundert mit der Frage nach Sozialstrukturen und ihrer Entstehungbeschäftigten. Ausgangspunkt für deren Überlegungen waren zum einen die verschiedenen Reaktionen auf die Entstehung des Kapitalismus, welche in derindustriellen Revolution und den neuen Formen der Arbeitsteilung ihre Grundlagefand. Die daraus resultierenden Veränderungen innerhalb der Sozialstrukturenwurden von beiden Soziologen untersucht. Ich werde nun im Folgenden erst auf KarlMarx eingehen. Dabei werde ich seine Lebensgeschichte kurz aufgreifen, um zuzeigen, wie früh und oft er Überlegungen zur Sozialstruktur der Gesellschaftangebracht hat. Im weiteren Verlauf der Arbeit werde ich das klassischeKlassenmodell näher erläutern. Im dritten Kapitel meiner Ausarbeitung werde icherst auf das Leben Max Webers eingehen und danach seine Aussagen und Theorienüber Klassen und Stände erklären. Im Schluss werde ich ein Resümee über diebeiden Theorien ziehen und einen Ausblick auf ein moderneres Klassenmodell vonErik Olin Wright geben. Da ich mich in dieser Ausarbeitung mit Klassen undStänden auseinandersetzen werde, muss ich diese Begriffe erst einmal definieren.Die Klassenzugehörigkeit basiert nicht auf gesetzlichen oder religiösenUngleichheiten, sondern entsteht auf Grund verschiedener ökonomischer Faktoren,die die Lebensbedingungen von Individuen bestimmen. Eine Klasse ist eine Gruppevon Menschen, die über gleiche wirtschaftliche Ressourcen und die Lebensweisengeprägt ist. Grundlage dafür sind Beruf und Vermögen. Eingeteilt wird in die Ober-,Unterschicht und Arbeiterklasse. Das System der Stände hat sich damals überall dortherausgebildet, wo die Aristokra
Weiterführende Links zu "Soziale Ungleichheit und ihre verschiedenen Auffassungen von Karl Marx und Max Weber"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Soziale Ungleichheit und ihre verschiedenen Auffassungen von Karl Marx und Max Weber"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Zuletzt angesehen