Roca Lizarazu, Maria

Renegotiating Postmemory

The Holocaust in Contemporary German-Language Jewish Literature. Camden House
Renegotiating Postmemory

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Zustand : Neu
89,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel zZt. nicht lieferbar

9781640140455

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.
Produktdetails mehr
Einband: Gebunden
Seitenzahl: 226
Erschienen: 2020-05-16
Sprache: Englisch
EAN: 9781640140455
ISBN: 164014045X
Reihe:
Verlag: Boydell & Brewer Ltd.
Gewicht: 527 g
In the shifting media landscape of the twenty-first century, the second and third generations of... mehr
Produktinformationen "Renegotiating Postmemory"
In the shifting media landscape of the twenty-first century, the second and third generations of German-language Jewish authors are grappling with the disappearance of the eyewitness generation and the hyper-mediation and globalization of Holocaust memory. Benjamin Stein, Maxim Biller, Vladmir Vertlib, and Eva Menasse each experiment with new approaches towards Holocaust representation and the Nazi past. This book investigates major shifts in Holocaust memory since the turn of the millennium, and argues that the works of these authors call for a much-needed reassessment of key concepts and terms in Holocaust discourse such as authenticity, empathy, normalization, representation, traumatic unspeakability, and postmemory. Drawing on current research in media, memory, cultural, and literary studies, Maria Roca Lizarazu develops a fresh approach which challenges the dominant focus on traumatic unspeakability by engaging with the culturally mediated travels of transgenerational and transnational contemporary Holocaust memory. Lizarazu pays special attention to ethical and aesthetic challenges of contemporary Holocaust memory and howthese are addressed in the medium of contemporary German-language literature. This book offers a critical new perspective on the central paradigms informing recent Holocaust and trauma studies scholarship and, in doing so, provides novel insights into a new generational approach towards Holocaust remembrance and representation. Maria Roca Lizarazu is a Leverhulme Early Career Fellow in the Department of Modern Languages at the University of Birmingham, UK. von Roca Lizarazu, Maria
Weiterführende Links zu "Renegotiating Postmemory"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Renegotiating Postmemory"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Roca Lizarazu, Maria mehr
Zuletzt angesehen