Translation kultureller Repertoires im Zeitalter der Globalisierung

Tendenzen, Möglichkeiten und Perspektiven translatorischen Handelns im Zeichen einer 'zweiten kulturellen Wende'
Translation kultureller Repertoires im Zeitalter der Globalisierung

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Zustand : Neu
49,50 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel zZt. nicht lieferbar

9783860572573

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.
Produktdetails mehr
Einband: Kartoniert
Seitenzahl: 277
Erschienen: 2008-05-01
Sprache: Deutsch
EAN: 9783860572573
ISBN: 3860572571
Reihe: Studien zur Translation 18
Verlag: Stauffenburg Verlag
Gewicht: 438 g
Auflage:
Das Buch versteht sich als ein Versuch der kultursemiotischen Standortbestimmung des... mehr
Produktinformationen "Translation kultureller Repertoires im Zeitalter der Globalisierung"
Das Buch versteht sich als ein Versuch der kultursemiotischen Standortbestimmung des kultursensitiven Paradigmas in der Translationswissenschaft im Zeichen der Globalisierung. Auf der Grundlage von konkreten (griechischen) Textbeispielen wird darin ein globalisationsbedingter Wandel von Kultur nachgewiesen, deren Manifestationen nunmehr nicht nur - wie im vor-globalen Zeitalter - substantiell-originär zu determinieren sind, sondern z.B. auch autonom-glokal und/oder homogen und/oder hybrid und/oder tribalistisch sein können, womit die Translationspraxis vor eine differenzierte Kulturlandschaft gestellt wird. Dies legt für das kultursensitive Paradigma die Notwendigkeit der Rekonzeptionalisierung ihres maßgebenden wissenschaftlichen Instrumentalismus nahe. Das Buch setzt sich mit dieser Problematik auseinander und unterbreitet Vorschläge zur inhaltlichen und/oder begrifflichen Re- bzw. Neukonzeptionalisierung, um dazu beizutragen, dass die Translationswissenschaft in einer durch Globalisierung nachhaltig veränderten Kulturlandschaft das wissenschaftliche Rüstzeug zur Sichtung, Erklärung und Lösung translatorischer Fragestellungen weiterhin gewährleisten kann. Es schließt mit der Schlussfolgerung, dass das ,neue Repertoire von Kultur' eine Anomalie im Kuhnschen Sinne für das kultursensitive Paradigma darstellt und damit den Beginn einer neuen paradigmatischen Phase in der Translationswissenschaft signalisiert.
Weiterführende Links zu "Translation kultureller Repertoires im Zeitalter der Globalisierung"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Translation kultureller Repertoires im Zeitalter der Globalisierung"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Seel, Olaf-Immanuel mehr
Zuletzt angesehen
Entdecke mehr Gebrauchtes für Dich