Beck, Dorothee

Politikerinnen und ihr Griff zur Macht

Mediale Repräsentationen von SPD-Spitzenkandidatinnen bei Landtagswahlen
Politikerinnen und ihr Griff zur Macht

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Zustand : Neu
34,34 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1 Werktag(e)

9783837636550

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.

Verwandte Sachgebiete

Produktdetails mehr
Einband: Kartoniert
Seitenzahl: 285
Erschienen: 2016-10-01
Sprache: Deutsch
EAN: 9783837636550
ISBN: 3837636550
Reihe: Critical Studies in Media and Communication 16
Verlag: transcript Verlag
Gewicht: 458 g
In der Optik der Medien sind Frauen als handlungsmächtige Akteurinnen in der Spitzenpolitik... mehr
Produktinformationen "Politikerinnen und ihr Griff zur Macht"
In der Optik der Medien sind Frauen als handlungsmächtige Akteurinnen in der Spitzenpolitik angekommen. Weiblich kodierte Eigenschaften werden dabei politisiert und als dem sprichwörtlichen politischen Alphamännchen überlegen inszeniert.Dorothee Becks Analyse von SPD-Spitzenkandidatinnen bei elf Landtagswahlen im Verlauf von 18 Jahren, darunter die skandalisierte Hessen-Wahl mit Andrea Ypsilanti sowie die Ministerpräsidentinnen Hannelore Kraft und Heide Simonis, zeigt: Die Dichotomie der politischen Öffentlichkeit und der Privatsphäre in medialen Inszenierungen verändert sich kontextbezogen zu einem komplementären Verhältnis - die Darstellung hält jedoch allzu oft Geschlechterstereotypen aufrecht und bleibt traditionellen Metaphern verhaftet. von Beck, Dorothee
Weiterführende Links zu "Politikerinnen und ihr Griff zur Macht"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Politikerinnen und ihr Griff zur Macht"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Beck, Dorothee mehr
Zuletzt angesehen