Klimaneutrales UnternehmenFaire PreiseSchneller & kostenloser Versand

Hegels Philosophie der Religion

Das radikal-asymmetrische, aber darin zugleich sich wechselseitig bedingende Verhältnis endlicher und unendlicher / absoluter Subjektivität
Hegels Philosophie der Religion

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf. Zusatzmaterialien können fehlen.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Zustand : Neu
49,80 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1 Werktag(e)

9783826063169

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.
Produktdetails mehr
Einband: Kartoniert
Seitenzahl: 416
Erschienen: 2018-03-01
Sprache: Deutsch
EAN: 9783826063169
ISBN: 3826063163
Reihe: Epistemata Philosophie 585
Verlag: Königshausen & Neumann
Gewicht: 632 g
Der erste Teil hat den Logos und sein Erscheinen in der Zeit zum Inhalt, d.n. den Übergang vom... mehr
Produktinformationen "Hegels Philosophie der Religion"
Der erste Teil hat den Logos und sein Erscheinen in der Zeit zum Inhalt, d.n. den Übergang vom reinen Logos in die Realität und damit die gegenseitige Bezogenheit von Logik und Realphilosophie, wobei das Verhältnis von Hegels Wissenschaft der Logik und seiner Philosophie der Religion im Fokus steht. Der zweite Teil weist die Religion als den Ort aus, in dem die Hegels Werk durchziehende Dialektik von unendlicher/ absoluter und endlicher/ menschlicher Subjektivität kulminiert. Thema des dritten Teils ist die systematische Positionierung der Religion bei Hegel sowie die Differenz von Religion und Philosophie im absoluten Geist. Neben Hegels Bestimmung des Verhältnisses von unendlicher und endlicher Subjektivität ist zentral seine Analyse der Verhältnisse unterschiedlicher Gottesbegriffe und Gottesverständnisse, zum einen im Verhältnis von Philosophie und Religion: Gott als reines Denken/ reine Aktualität, Gott im Sinne des Pantheismus sowie der Gott der Schöpfung in Verbindung mit dem sich offenbart habenden Gott, zum anderen im Kontext der Philosophie im engeren Sinne: Spinoza, Cusanus, Bruno; sodann Kant, Jacobi, Fichte, schließlich Thomas von Aquin, Anselm v. Canterbury, Aristoteles. Des Weiteren erfolgt ein Vergleich von Hegel mit Paul Tillich. von Kowalzik-Ehrig, Roswitha
Weiterführende Links zu "Hegels Philosophie der Religion"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Hegels Philosophie der Religion"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Kowalzik-Ehrig, Roswitha mehr
Zuletzt angesehen