Der Geisterdiskurs des 18. Jahrhunderts: Spukerscheinungen in Literatur, Theologie, Philosophie und

Der Geisterdiskurs des 18. Jahrhunderts: Spukerscheinungen in Literatur, Theologie, Philosophie und

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Zustand : Neu
39,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1 Werktag(e)

9783959345712

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.

Verwandte Sachgebiete

Produktdetails mehr
Einband: Kartoniert
Seitenzahl: 96
Erschienen: 2015-04-16
Sprache: Deutsch
EAN: 9783959345712
ISBN: 3959345712
Reihe:
Verlag: -
Gewicht: 166 g
Kaum ein Phänomen beschäftigte die philosophischen, theologischen und literarischen Gemüter im... mehr
Produktinformationen "Der Geisterdiskurs des 18. Jahrhunderts: Spukerscheinungen in Literatur, Theologie, Philosophie und"
Kaum ein Phänomen beschäftigte die philosophischen, theologischen und literarischen Gemüter im 18. Jahrhundert so sehr, wie die Frage nach der Evidenz und Substanz von Gespenstern bzw. Geistern. In diesem Buch werden dazu einschlägige Texte aus Theologie, Philosophie und Theaterästhetik untersucht. Musäus' Die Entführung und Schillers Der Geisterseher werden exemplarisch betrachtet und der Schauerroman im 19. Jahrhundert besprochen. Mit Hilfe der ausgewählten Texte wird ein umfassender Überblick über die einzelnen Positionen im Geisterdiskurs des 18. Jahrhunderts gegeben. Hierbei werden nicht nur die Veränderungen der Gespenstervorstellungen skizziert, sondern aufgezeigt, dass in der Aufklärung eine gänzlich neue Funktion und Wirkungsweise von Geistermotiven und Geisterdarstellungen entsteht, die sich quer durch die prägnantesten Ebenen des privaten und öffentlichen Lebens des 18. Jahrhunderts zieht. von Steinborn, Julia
Weiterführende Links zu "Der Geisterdiskurs des 18. Jahrhunderts: Spukerscheinungen in Literatur, Theologie, Philosophie und"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Der Geisterdiskurs des 18. Jahrhunderts: Spukerscheinungen in Literatur, Theologie, Philosophie und"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Steinborn, Julia mehr
Zuletzt angesehen
Entdecke mehr Gebrauchtes für Dich