Klimaneutrales Unternehmen Faire Preise Schneller & kostenloser Versand
Official History in Eastern Europe

Official History in Eastern Europe

48,00 €

inkl. MwSt. versandkostenfrei

Lieferzeit 1-3 Werktage

Kurzinformation

Sprache:
Englisch
ISBN:
3944870719
Seitenzahl:
362
Auflage:
-
Erschienen:
2021-01-01
Dein Kauf tut Gutes! Mit diesem Kauf trägst Du zur Neupflanzung eines Baumes bei. Jeder Baum zählt! Green Tree

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf. Zusatzmaterialien können fehlen.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Natural Premiumqualität
Coins Faire Preise
Check Schnelle & einfache Abwicklung
48,00 €

inkl. MwSt. versandkostenfrei

Lieferzeit 1-3 Werktage

48,00 €

inkl. MwSt. versandkostenfrei


Beschreibung

Official History in Eastern Europe

Unter "Official History" wird eine staatlich geförderte und ideologisch motivierte Auslegung der Vergangenheit verstanden, die politischen Zielen meist nicht-demokratischer Regime dient. Der optimistische Glaube, dies würde mit dem Zerfall der Sowjetunion ein Ende nehmen, stellte sich als naiv heraus. Pierre Nora behauptete, dass in den letzten 30 Jahren eine "allgemeine Politisierung von Geschichte" - die Ideologisierung der Arbeit von HistorikerInnen - beobachtet werden konnte. Wie wird die Arbeit von HistorikerInnen heute von den langjährigen Erfahrungen des 20. Jahrhunderts in Osteuropa beeinflusst? Was könnte eine "offizielle Geschichte" für staatenlose Nationen oder selbsternannte "Republiken" bedeuten? Wie wurde die ukrainische Geschichtswissenschaft sowjetisch oder ihr die Sowjetisierung auferzwungen? Welche Räume für individuelle Forschungsinitiativen oder sogar minimalsten Dissens mit den vorgeschriebenen Forschungsplänen wurden in den offiziellen Geschichtsinstitutionen der Sowjetunion und des sozialistischen Polens geboten? Wie wurden russische Geschichtsbücher in der postsowjetischen Zeit umgeschrieben? Welche Rolle spielen Literatur, Film, Denkmäler, Tourismus oder Rituale in der Geschichtspolitik? Wie wurde das Gedächtnis an den Zweiten Weltkrieg im gegenwärtigen russisch-ukrainischen Konflikt instrumentalisiert und wie beeinflussen die Bilder des Krieges im Donbas die geschichtspolitischen Debatten in benachbarten postsowjetischen Staaten? Diesen Fragen wird in den interdisziplinären Beiträgen dieses Bandes von ForscherInnen aus Österreich, Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Litauen, Polen, der Schweiz und der Ukraine nachgegangen. Der Großteil der Artikel entstand im Rahmen des Forschungsprojektes "Divided Memories, Shared Memories. Ukraine/Russia/Poland (20th-21st centuries): An Entangled History" (gefördert durch den Schweizerischen Nationalfonds zur Förderung der wissenschaftlichen Forschung) an der Universität Genf und wurde erstmals im Juni 2018 auf der Konferenz "Official History in Eastern Europe. Transregional Perspectives" am Deutschen Historischen Institut in Warschau präsentiert. von Amacher, Korine und Portnov, Andrii und Serhiienko, Viktoriia

Produktdetails

Einband:
Gebunden
Seitenzahl:
362
Erschienen:
2021-01-01
Sprache:
Englisch
EAN:
9783944870717
ISBN:
3944870719
Verlag:
Gewicht:
713 g
Auflage:
-
Verwandte Sachgebiete:
Alle gebrauchten Bücher werden von uns handgeprüft.
So garantieren wir Dir zu jeder Zeit Premiumqualität.

Über den Autor

KORINE AMACHER, Prof. Dr., ist Professorin für russische und sowjetische Geschichte und Direktorin des Masterstudiengangs "Russia - Central Eastern Europe" an der Universität Genf. ANDRII PORTNOV, Prof. Dr., ist Professor für Entangled History of Ukraine an der Europa-Universität Viadrina (Frankfurt/Oder) und Direktor des PRISMA UKRA¿NA Research Network Eastern Europe am Forum Transregionale Studien Berlin. VIKTORIIA SERHIIENKO, Dr., ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Mykhailo-Hrushevsky-Institut für Quellenforschung an der Nationalen Akademie der Wissenschaften der Ukraine in Kiew.


Entdecke mehr vom Verlag


Kundenbewertungen

0
Kundenbewertungen für "Official History in Eastern Europe"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.


Neu
48,00 €
Entdecke mehr Gebrauchtes für Dich