Sonner, Franz-Maria

Was war, was bleibt

Die 68er und ihre Theoretiker
Was war, was bleibt

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Zustand : Neu
29,90 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1 Werktag(e)

9783888975158

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.
Produktdetails mehr
Einband: Audio-CD
Erschienen: 2008-03-01
Sprache: Deutsch
EAN: 9783888975158
ISBN: 3888975158
Reihe:
Verlag: Kunstmann Antje GmbH
Gewicht: 293 g
1968 - war da was? Und ob. Auch wenn die Einschätzungen, inwiefern die Studentenbewegung die... mehr
Produktinformationen "Was war, was bleibt"
1968 - war da was? Und ob. Auch wenn die Einschätzungen, inwiefern die Studentenbewegung die bundesrepublikanische Gesellschaft verändert hat, auseinandergehen - dass eine kulturelle Revolution das Land verändert hat, ist unbestritten. In diesem Audiopaket kommen die wichtigsten Theoretiker, mit und an denen sich die so genannten 68er gemessen haben, zu Wort. Essays, für den Rundfunk geschrieben und gesprochen. In diesen legendären Tondokumenten wird die Faszination der großen Denker des letzten Jahrhunderts und ihre Wirkung auf die Jugend unmittelbar erfahrbar. Theodor W. Adorno spricht über "Kultur und Verwaltung". Max Horkheimer erklärt, wie die Freiheit und das Vermögen, sich seines Verstandes zu bedienen, vom Kampfbegriff der bürgerlichen Aufklärung zum Denkverbot der Nachkriegsgesellschaft gerieten. Ernst Bloch diskutiert in "Karl Marx heute" den Marxismus. Herbert Marcuse liefert in "Der Mensch in einer sozialisierten Welt" einen Abriss seines philosophischen Denkens. Alexander Mitscherlich setzt sich in "Ansichten zur Psychoanalyse" mit Freud auseinander. Rudi Dutschke erläutert in einem berühmten Interview mit Günter Gaus die Haltungen und Ziele der Bewegung. Und in einem vierteiligen Feature "Die 68er" sind Zeitzeugen von Daniel Cohn-Bendit, Joschka Fischer, Ulrike Meinhof bis Rainer Barzel zu hören. In einer Zeit, die "Geist hartnäckig mit Schlauheit verwechselt" (Horkheimer), ist diese anregende Zusammenstellung ein unverzichtbares Vade­mecum.
Weiterführende Links zu "Was war, was bleibt"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Was war, was bleibt"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Sonner, Franz-Maria mehr
Zuletzt angesehen