Reisigl, Martin

Nationale Rhetorik in Fest- und Gedenkreden

Eine diskursanalytische Studie zum "österreichischen Millennium" in den Jahren 1946 und 1996
Nationale Rhetorik in Fest- und Gedenkreden

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Zustand : Neu
49,50 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel zZt. nicht lieferbar

9783860578971

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.
Produktdetails mehr
Einband: Kartoniert
Seitenzahl: 322
Erschienen: 2007-09-01
Sprache: Deutsch
EAN: 9783860578971
ISBN: 3860578979
Reihe: Stauffenburg Aktuell 7
Verlag: Stauffenburg Verlag
Gewicht: 557 g
Auflage:
Die Arbeit zeigt am Beispiel der österreichischen Millenniumsfeiern in den Jahren 1946 und 1996,... mehr
Produktinformationen "Nationale Rhetorik in Fest- und Gedenkreden"
Die Arbeit zeigt am Beispiel der österreichischen Millenniumsfeiern in den Jahren 1946 und 1996, welche rhetorischen Mittel zum Einsatz kommen, wenn eine Nation herbeigeredet werden soll, und welche staatstragende Rhetorik des Nationalen hingegen vorherrscht, wenn politische RednerInnen auf ein stark ausgeprägtes Nationalbewußtsein rechnen können. Theoretisch wie methodisch ist die Untersuchung politischer Fest- und Gedenkreden und ihrer medialen Rezeption in der österreichischen Tagespresse aufgrund ihrer Problemstellung transdisziplinär angelegt. Das analytische Handwerkszeug, mit dem die Studie zur diskursiven Verfertigung der österreichischen Nation und österreichischen Identität durchgeführt wird, speist sich aus dem Fundus der Kritischen Diskursanalyse, der Rhetorik, der Funktionalen Pragmatik, der Argumentationstheorie und der "Politolinguistik". Zu den Konzepten, die in der Arbeit eingehend erörtert werden, gehören unter anderem "Nation", "nationale Identität", "nationaler Mythos", "Politik", "Diskurs", "Tropologie des Nationalen" und "Gedenkrede als sprachliches Handlungsmuster". Zusätzlich zur tropologischen Untersuchung von Metaphern, Metonymien und Synekdochen kreist die kritische Analyse der Rhetorik des Nationalen um fünf ausgewählte sprachliche Momente. Sie betreffen die nationsbezogene (1) Nomination, (2) Prädikation, (3) Argumentation, (4) Perspektivierung und (5) Abschwächung sowie Verstärkung. Das Buch empfiehlt sich für alle, die sich mit politischer Rhetorik im Spannungsfeld zwischen Nationalisierung, Europäisierung und Regionalisierung befassen. Das für die Studie ausgearbeitete Untersuchungsinstrumentarium kann bei entsprechender Feinjustierung einen Rahmen für viele weitere diskursanalytische Fragestellungen abzustecken helfen.
Weiterführende Links zu "Nationale Rhetorik in Fest- und Gedenkreden"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Nationale Rhetorik in Fest- und Gedenkreden"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Reisigl, Martin mehr
Zuletzt angesehen