Valvo, Nadia

Die gesundheitliche Lage der Studierenden in der norddeutschen Hochschullandschaft

Eine Erhebung des allgemeinen und studienbezogenen Gesundheitszustandes der Kohorte Studierende in Schleswig-Holstein
Die gesundheitliche Lage der Studierenden in der norddeutschen Hochschullandschaft

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Zustand : Neu
44,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1 Werktag(e)

9783668044616

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.
Produktdetails mehr
Einband: Kartoniert
Seitenzahl: 124
Erschienen: 2015-09-29
Sprache: Deutsch
EAN: 9783668044616
ISBN: 3668044619
Reihe:
Verlag: -
Gewicht: 182 g
Auflage: 1
Masterarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Gesundheitswissenschaften, Note: 1,3,... mehr
Produktinformationen "Die gesundheitliche Lage der Studierenden in der norddeutschen Hochschullandschaft"
Masterarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Gesundheitswissenschaften, Note: 1,3, Fachhochschule Kiel, Sprache: Deutsch, Abstract: Schleswig-Holstein. Ein Land der Horizonte. Ein Urlaubsland. Ein Kulturland. Ein Studienland. 54683 Studierende die ein Recht auf Gesundheit für sich beanspruchen. Die gesundheitliche Lage Studierender ist trotz eines immer wachsenden Datenpools, ein relativ unberührter Bereich derGesundheitswissenschaften. Aufgrund dieser mangelhaften Datenlage, bezüglich der Gesundheitssituation von Studierenden in Deutschland, ist es von eminenterWichtigkeit, die Lage der Studierenden in diesem Bereich weiter zu erforschen und auf dessen Ergebnissen basierend Interventionen und Maßnahmen zu offerieren (vgl. Thees, Gobel, Jose, Bohrhardt und Esch 2012, S. 196).Studierende werden im Kontext Gesundheit zwar nicht mehr unbedingt als "privilegierte" bzw. "elitäre" (angesichts ihres hohen gesundheitlichen Potentials) Bevölkerungsgruppe wahrgenommen, dennoch gelten Studierende "aufgrundihres Alters (in der Regel zwischen 18 und 30 Jahren) als vergleichsweise gering von Krankheiten betroffen" (Gusy 2008, S. 14). Nichtsdestotrotz konnotieren diverse Untersuchungen "Studieren" als Gesundheitsrisiko. Laut der Gesundheitsberichterstattung des Bundes schätzen sich über 60 % Männer und Frauen dieser Altersgruppe (der bis 30 jährigen) als gesund bzw. sehr gesund ein. Allerdings wird in diesen Statistiken der aktuelle Status (z. B. berufstätig,studierend) nicht berücksichtigt und so lässt sich nicht feststellen, ob Studierende einen "Sonderfall" in ihrer Altersgruppe darstellen (vgl. ebd.). Zahlreiche aktuelle Studien greifen zunehmend die Problematik psychischer Belastungen,unter anderem durch eine reformierte Studienstruktur (Bachelor-Master-System) und eine deutliche Zunahme der Studierendenzahlen auf (vgl. Mezger 2012, S. 1). Den Hochschulen schreibt man dabei nicht nur eine besondere Rollefür die Gesundheit der Studierenden zu, sondern auch für die Förderung der Gesundheit des Umfeldes. Als Sozialisationsraum haben die Hochschulen einen erheblichen Einfluss auf die Formung und Verfestigung gesundheitlicher Ressourcen und Risiken der Studierenden und bestimmen so deren gesundheitsbezogenen Einstellungen mit. Daraus ergibt sich das Potenzial der Hochschulen bei zukünftigen Entscheidungsträgern das Gesundheitsbewusstsein auszubilden, um im Sinne eines gesellschaftlichen Beitrags, dieses Bewusstsein in andere Gesellschaftsbereiche multiplikativ hineinzutragen (vgl. Stock, Meier und Krämer 2001, S. 9). [...]
Weiterführende Links zu "Die gesundheitliche Lage der Studierenden in der norddeutschen Hochschullandschaft"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Die gesundheitliche Lage der Studierenden in der norddeutschen Hochschullandschaft"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Zuletzt angesehen
Entdecke mehr Gebrauchtes für Dich