Quelle: Wikipedia

Chinesische Schrift

Pinyin, Wade-Giles, Xiao'erjing, 227 Radikale, Chinesische Schriftzeichen, Cangjie, Chinesische Zahlendarstellung, Zhuyin, Ruby Annotation, Chinesische Brailleschrift, Sechs Kategorien chinesischer Schriftzeichen, Kurzzeichen, Erdzweige
Chinesische Schrift

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Zustand : Neu
18,10 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel zZt. nicht lieferbar

9781158928712

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.
Produktdetails mehr
Einband: Kartoniert
Seitenzahl: 54
Erschienen: 2011-11-18
Sprache: Deutsch
EAN: 9781158928712
ISBN: 1158928718
Reihe:
Verlag: -
Gewicht: 165 g
Auflage:
Quelle: Wikipedia. Seiten: 54. Kapitel: Pinyin, Wade-Giles, Xiao'erjing, 227 Radikale,... mehr
Produktinformationen "Chinesische Schrift"
Quelle: Wikipedia. Seiten: 54. Kapitel: Pinyin, Wade-Giles, Xiao'erjing, 227 Radikale, Chinesische Schriftzeichen, Cangjie, Chinesische Zahlendarstellung, Zhuyin, Ruby Annotation, Chinesische Brailleschrift, Sechs Kategorien chinesischer Schriftzeichen, Kurzzeichen, Erdzweige, Yale-Romanisierung, Tongyong Pinyin, Jyutping, Phonetikum, Pinyin-Silbentrennungszeichen, Herzog-von-Zhou-Tempel, Taihe, Langzeichen, Strich, Unger-System, Liste von Transkriptionssystemen für die chinesischen Sprachen, Kanbun, Eingabesysteme für die chinesische Schrift, Stele für Gesandte der Tang-Dynastie nach Indien, Frauenschrift, Himmelsstämme, Viereckenindex, Shuowen jiezi, Chinesische Null, Xu Shen, Ming, Lessing-Othmer-System, Felsinschriften des Yunfeng Shan und Tianzhu Shan, Liste von Phonetika in chinesischen Schriftzeichen, EFEO-Transkription, Fanqiè, Museum für Steinschnitzkunst der Provinz Shandong, Sawndip, Palladius-Transkription, Guo Ji Zi Bai pan, Chu-Schrift, Kangxi-Wörterbuch, Grabstätte der Familie Wang am Xiangshan-Berg, Shike, Baoshan-Bambustexte, Cang Jie, Ganlu zishu, Yuen Ren Chao, Dinggong, Wangshan-Bambustexte, Zhouyuan-Stätte, Yin Zhou jinwen jicheng, Gwoyeu Romatzyh, Xinyang-Bambustexte, Guwen, Xixia-Schrift, Buchtitelzeichen, Shanghai bowuguan cang Chujian, Qiu Xigui, Eigennamenunterstreichung, Aufzählungskomma, Forschungszentrum für chinesische Schriftzeichen und ihre Anwendung, Hanjian, Zhouwen. Auszug: Xiao'erjing oder Xiao'erjin (chinesisch / Xiao'érjing/Xiao'érjin, Xiao'erjing: ¿¿) oder, in seiner verkürzten Form, Xiaojing (chinesisch / Xiaojing/Xiaojing) ist die Praxis, sinitische Sprachen wie das Chinesische (insbesondere den Lanyin-Dialekt-, Zhongyuan-Dialekt- und Nordöstlichen Dialekt) oder die dunganische Sprache in arabischer Schrift zu schreiben. Sie wird von vielen ethnischen Minderheiten verwendet, die in China dem islamischen Glauben angehören (meist Hui, aber auch von den Dongxiang und Salar) und früher von ihren dunganischen Vorfahren in Zentralasien. Sowjetische Schriftreform zwang die Dunganen, das Xiao'erjing durch die lateinische Orthographie und später durch ein kyrillisches Alphabet zu ersetzen, das bis heute in Verwendung ist. Wie auch andere Schriftsysteme, die auf dem arabischen Alphabet basieren, wird Xiao'erjing von rechts nach links geschrieben. Das Xiao'erjing-Schriftsystem ist dem für die uigurische Sprache verwendeten heutigen Schriftsystem darin ähnlich, dass alle Vokale zu jeder Zeit explizit markiert werden. Dies geschieht im Gegensatz zur Praxis, die kurzen Vokale in der Mehrzahl derjenigen Sprachen, für die die arabische Schrift adaptiert wurde, wegzulassen (wie zum Beispiel im Arabischen, Persischen und Urdu). Dies geschieht möglicherweise aufgrund der überragenden Bedeutung des Vokals in einer chinesischen Silbe. Xiao'erjing hat keine Standardbezeichnung auf die Bezug genommen werden kann. In Shanxi, Hebei, Henan, Shandong, dem östlichen Shaanxi und auch in Peking, Tianjin und den nordöstlichen Provinzen wird die Schrift als "Xiao'érjing" bezeichnet, was dann verkürzt zu Xiaojing oder "Xiaojing" wird (das "Xiao" darin hat in den obengenannten Gebieten die Bedeutung von "wiederholen". In Ningxia, Gansu, der Inneren Mongolei, Qinghai, dem westlichen Shaanxi und in den nordwestlichen Provinzen wird die Schrift als "Xiao'érjin" bezeichnet. Die Dongxiang sprechen von ihr als der "Dongxiang-Schrift" oder der "Huihui-Schrift"; die Sala
Weiterführende Links zu "Chinesische Schrift"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Chinesische Schrift"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Quelle: Wikipedia mehr
Zuletzt angesehen