Mühsam, Erich

Die Psychologie der Erbtante

Eine Tanthologie aus 25 Einzeldarstellungen als Beitrag zur Lösung der Unsterblichkeitsfrage
Die Psychologie der Erbtante

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Zustand : Neu
17,90 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel zZt. nicht lieferbar

9783959136174

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.
Produktdetails mehr
Einband: Kartoniert
Seitenzahl: 101
Erschienen: 2017-07-26
Sprache: Deutsch
EAN: 9783959136174
ISBN: 395913617X
Reihe:
Verlag: Literaricon Verlag UG
Gewicht: 133 g
Auflage:
Erich Kurt Mühsam (1878 - 1934), anarchistischer Schriftsteller, Publizist und Antimilitarist,... mehr
Produktinformationen "Die Psychologie der Erbtante"
Erich Kurt Mühsam (1878 - 1934), anarchistischer Schriftsteller, Publizist und Antimilitarist, war als politischer Aktivist maßgeblich an der Ausrufung der Münchner Räterepublik beteiligt. Hierfür wurde er zu 15 Jahren Festungshaft verurteilt, aus der er nach fünf Jahren im Rahmen einer Amnestie freikam. Als zentrale Figur der Schwabinger Bohème war er befreundet mit Heinrich Mann, Frank Wedekind, Lion Feuchtwanger, Fanny zu Reventlow und vielen anderen. Im hier vorliegenden Werk heißt es: "Ich denke mit der Herausgabe dieses Buches einem tiefempfundenen Bedürfnis unserer Zeit, endlich Licht zu werfen in das Mysterium des Erbtanten-Erdenwallens, Rechnung zu tragen; ich denke all denen, die immer von neuem auf das Erblassen dieser oder jener Tante hoffen und sich immer von neuem über das Fehlschlagen ihrer Hoffnungen wundern, ein für alle Male den Star gestochen und nachgewiesen zu haben, wie töricht und unbedacht jener junge Mann handelte, der einst in einem Lokalblatte annoncierte: 3 gewöhnliche Tanten gegen eine Erbtante einzutauschen." Herausgekommen ist eine brillante scharfsinnige Satire, in der Mühsam an 25 Fallbeispielen demonstriert, wie man sich an das Vermögen von Erbtanten heranschleichen kann, wenn auch jedes Mal mit negativem Ausgang für die Erbschleicher.Nachdruck der Originalausgabe aus dem Jahr 1905.
Weiterführende Links zu "Die Psychologie der Erbtante"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Die Psychologie der Erbtante"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Mühsam, Erich mehr
Zuletzt angesehen