Stuyckens, Geert

Lückenbildung und Wortstellung bei Verbzweitsätzen im Deutschen und im Niederländischen

Eine kontrastive und korpusbasierte Analyse
Lückenbildung und Wortstellung bei Verbzweitsätzen im Deutschen und im Niederländischen

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Zustand : Neu
34,80 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1 Werktag(e)

9783958095038

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.
Produktdetails mehr
Einband: Kartoniert
Seitenzahl: 154
Erschienen: 2014-12-15
Sprache: Deutsch
EAN: 9783958095038
ISBN: 3958095038
Reihe: Stauffenburg Linguistik 82
Verlag: Stauffenburg Verlag
Gewicht: 306 g
Auflage:
Die in diesem Band vorgelegte kontrastive und korpusbasierte Analyse beschreibt das Verhältnis... mehr
Produktinformationen "Lückenbildung und Wortstellung bei Verbzweitsätzen im Deutschen und im Niederländischen"
Die in diesem Band vorgelegte kontrastive und korpusbasierte Analyse beschreibt das Verhältnis von Lückenbildung und Wortstellung bei Koordination von Verbzweitsätzen im Deutschen und im Niederländischen. Im Vordergrund steht die sog. SLF-Koordination (Subjektlücke in finiten/frontalen Sätzen). Ziel der Arbeit ist es, drei Theorieprobleme zu lösen, auf die bisherige formale Analysen dieser Konstruktion gestoßen sind, und zwar 1) die Frage nach der Art der Subjektlücke, 2) die Frage, ob im zweiten Teilsatz außer dem Subjekt auch das Adjunkt der Satzanfangsposition u.U. eine Lücke bildet, und 3) die Frage, ob eine solche Adjunktlücke dann als semantisch-pragmatisches Weiterwirken oder aber als eine Art Adjunktellipse zu analysieren wäre und wie das gegenseitige (Positions-)Verhältnis der beiden Lücken wäre. Dazu wird die SLF-Koordination zu sechs weiteren Koordinationstypen in einem Konstruktionsnetzwerk in Beziehung gesetzt. Auf der Grundlage eines zweisprachigen bidirektionalen literarischen Kernkorpus werden die Regularitäten in der Variation der sieben Alternativen aufgedeckt und der etwaige Einfluss von zwölf verschiedenen Faktoren sprachstruktureller bzw. soziolinguistischer Natur getestet. Für beide Sprachen liefern die Ergebnisse nicht nur (Teil-)Antworten auf die drei theoretischen Fragen, sondern erlauben auch Rückschlüsse auf die Relevanz der unterschiedlichen Koordinationstypen im Konstruktionsnetzwerk. Als von herausragender Bedeutung hat sich der syntaktisch und semantisch hochsymmetrische Typ mit Subjektwiederholung nach dem zweiten Verb herausgestellt, der im Niederländischen die im Vergleich zum Deutschen größere Markiertheit der SLF-Koordination ausgleicht.
Weiterführende Links zu "Lückenbildung und Wortstellung bei Verbzweitsätzen im Deutschen und im Niederländischen"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Lückenbildung und Wortstellung bei Verbzweitsätzen im Deutschen und im Niederländischen"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Stuyckens, Geert mehr
Zuletzt angesehen