Diehl, Gerhard

Exempla für eine sich wandelnde Welt

Studien zur norddeutschen Geschichtsschreibung im 15. und 16. Jahrhundert
Exempla für eine sich wandelnde Welt

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Zustand : Neu
39,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel zZt. nicht lieferbar

9783895342578

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.

Verwandte Sachgebiete

Produktdetails mehr
Einband: Gebunden
Seitenzahl: 416
Erschienen: 2000-01-01
Sprache: Deutsch
EAN: 9783895342578
ISBN: 3895342572
Reihe: Veröffentlichungen des Instituts für Historische Landesforschung der Universität Göttingen 38
Verlag: Regionalgeschichte Vlg.
Gewicht: 835 g
Auflage:
Die vorliegende Dissertation zeigt an norddeutschen Beispielen des späten Mittelalters und der... mehr
Produktinformationen "Exempla für eine sich wandelnde Welt"
Die vorliegende Dissertation zeigt an norddeutschen Beispielen des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit, dass gängige Vorurteile über mangelnde Qualitäten der Historiographie jener Zeit nicht zu halten sind. Die Arbeit ist ungewöhnlich reich an Einzelbeobachtungen, die sie im Wesentlichen der genauen Lektüre der Quellen verdankt. Es werden teils wohlbekannte und oft behandelte Texte, aber auch solche, die zwar bekannt waren, aber bisher eben noch nicht durchgreifend analysiert worden waren, in einer tatsächlich vergleichenden Gegenüberstellung daraufhin befragt, wo Gemeinsamkeiten und Unterschiede untereinander, aber auch im Vergleich zu süddeutschen Chroniken derselben Zeit zu suchen sind. Der unstreitige Zugewinn an Erkenntnis, den die Durchsicht der Quellen und der qualitativ wie quantitativ höchst unterschiedlich anzusetzenden Forschungsliteratur erbrachte, ist erheblich. Gleichzeitig ist ein Frageraster gewonnen worden, das künftig bei der Interpretation anderer Zeugnisse vergleichbarer Art nutzbringend zu verwenden sein dürfte. Diehl schreibt wohltuend klar und nüchtern, und er versteht es, bei aller Präzision des Fachlichen daraus nicht die verbale Drohgebärde hermetischer Fachsprache werden zu lassen. Das ist ein Gewinn für den Leser, und es zeigt, dass gute Wissenschaftsprosa eben auch sein kann, was man ihr häufig bestreitet: lesbar. - Kurzum: Ein gelungenes Buch. Thomas Vogtherr (Niedersächsisches Jahrbuch für Landesgeschichte 74, 2002)
Weiterführende Links zu "Exempla für eine sich wandelnde Welt"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Exempla für eine sich wandelnde Welt"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Diehl, Gerhard mehr
Zuletzt angesehen