Klimaneutrales UnternehmenFaire PreiseSchneller & kostenloser Versand

Die Kritiker nannten mich einen eigenwilligen Maler

Jakob Strasser 1896-1978
Die Kritiker nannten mich einen eigenwilligen Maler

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf. Zusatzmaterialien können fehlen.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Zustand : Neu
97,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1 Werktag(e)

9783858813190

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.

Verwandte Sachgebiete

Produktdetails mehr
Einband: Gebunden
Seitenzahl: 231
Erschienen: 2010-10-01
Sprache: Deutsch
EAN: 9783858813190
ISBN: 3858813192
Reihe:
Verlag: Scheidegger & Spiess
Gewicht: 1203 g
In der kleinstädtischen Stille von Rheinfelden gestaltete der Schweizer Kunstmaler Jakob Strasser... mehr
Produktinformationen "Die Kritiker nannten mich einen eigenwilligen Maler"
In der kleinstädtischen Stille von Rheinfelden gestaltete der Schweizer Kunstmaler Jakob Strasser (1896-1978) das, was ihn ergriff und erschütterte: Den Glanz der Goldenen Zwanzigerjahre; die Krise der Dreissigerjahre und Themen der Kriegsjahre, die er als Hilfsdienstpflichtiger und besorgter Familienvater erlebte; den Kalten Krieg und die Zeit des Wirtschaftswunders, als der millionste VW Käfer vom Band lief und die Gastarbeiter aus Italien das Leben in der Schweiz mitprägten. Strasser, Sohn eines Fahrradhändlers und zeitlebens mit der kleinbürgerlichen Enge der Provinzstadt ambivalent verbunden, kannte die bedeutenden Künstlerbewegungen des 20. Jahrhunderts wie Die Brücke, Blauer Reiter oder das Bauhaus und malte während 70 Jahren den Alltag im Städtchen. Diese Monografie gibt einen repräsentativen Einblick in sein umfangreiches OEuvre von 2500 Ölbildern, 4500 Zeichnungen, Aquarellen, grafischen Blättern sowie in seine Biografie und die Entwicklung seines künstlerischen Schaffens. von Strasser, Jakob
Weiterführende Links zu "Die Kritiker nannten mich einen eigenwilligen Maler"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Die Kritiker nannten mich einen eigenwilligen Maler"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Strasser, Jakob mehr
Zuletzt angesehen