Klimaneutrales UnternehmenFaire PreiseSchneller & kostenloser Versand

Das verfluchte Amerika

Stefan Georges Bildnis von Unternehmertum, Markt und Freiheit
Das verfluchte Amerika

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf. Zusatzmaterialien können fehlen.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Zustand : Neu
39,80 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel zZt. nicht lieferbar

9783826057915

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.
Produktdetails mehr
Einband: Kartoniert
Seitenzahl: 288
Erschienen: 2016-02-01
Sprache: Deutsch
EAN: 9783826057915
ISBN: 3826057910
Reihe:
Verlag: Königshausen & Neumann
Gewicht: 449 g
Auflage:
Stefan George verachtete die Vereinigten Staaten von Amerika: "Geist gibt's dort nicht." Die... mehr
Produktinformationen "Das verfluchte Amerika"
Stefan George verachtete die Vereinigten Staaten von Amerika: "Geist gibt's dort nicht." Die geldgierige, mit "Entseeltheit" geschlagene Einwohnerschaft der Neuen Welt verlange "ganz andere Indizien der Beurteilung", sei im Übrigen unfähig, einen passablen Wein herzustellen. ,Das verfluchte Amerika' rekonstruiert Georges Antiamerikanismus als Ergebnis eines Unbehagens vor der rasant sich entwickelnden Markt- und Unternehmerwirtschaft, Wissenschaft und Technik im späten neunzehnten und frühen zwanzigsten Jahrhundert. Die Abhandlung verknüpft Literaturwissenschaft mit soziologischen Studien zum Antiamerikanismus und staatsphilosophischen Reflexionen, die Karl Popper und Friedrich August von Hayek folgen. Besonderes Augenmerk gilt der Frage, in welche - teils bestürzenden, teils amüsanten - Widersprüche George sich verstrickt, wo er als radikaler Kulturkritiker auftritt. Dem antiliberal gesonnenen Dichter waren unternehmerische Überlegungen mehr als vertraut, und er wusste, wann und wie er die technischen und wissenschaftlichen Errungenschaften seiner Zeit zu nutzen hatte. ,Das verfluchte Amerika' basiert nicht zuletzt auf einer vollständigen Lektüre der unveröffentlichten Tagebücher von Edith Landmann im Stefan George Archiv in Stuttgart.
Weiterführende Links zu "Das verfluchte Amerika"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Das verfluchte Amerika"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Dahlmanns, Karsten mehr
Zuletzt angesehen