Philosophie und Lebensführung

Philosophie und Lebensführung

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Zustand : Neu
68,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1 Werktag(e)

9783796533167

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.
Produktdetails mehr
Einband: Kartoniert
Seitenzahl: 258
Erschienen: 2014-12-10
Sprache: Französisch
EAN: 9783796533167
ISBN: 3796533167
Reihe: Studia Philosophica 73
Verlag: Schwabe Verlag Basel
Gewicht: 533 g
Die vielfältigen modernen existenzphilosophischen Fragestellungen sind Thema der aktuellen Nummer... mehr
Produktinformationen "Philosophie und Lebensführung"
Die vielfältigen modernen existenzphilosophischen Fragestellungen sind Thema der aktuellen Nummer der Studia philosophica.Der vor rund 200 Jahren geborene Philosoph und Schriftsteller Søren Kierkegaard begründete die moderne Existenzphilosophie und hat diese noch im 20. Jahrhundert über weite Strecken bestimmt: mit seinem Nachdruck auf dem existierenden Denker, der sein Leben philosophisch zu durchdringen sucht.Auch heute noch findet sich existenzbezogenes philosophisches Denken: so etwa in Pierre Hadots an Michel Foucault orientierter Wiederentdeckung des für das antike Denken zentralen Begriffs der Selbstsorge oder mit dem in der Moralphilosophie in den letzten zwei Jahrzehnten neu erwachten Interesse an der Ethik im engeren Sinn, der Frage, wie zu leben für uns gut sei. Selbst im Umkreis der analytischen Philosophie sind existenzphilosophische Impulse nicht zu übersehen. Dies zeigt sich nicht nur im Rückblick, etwa in Wittgensteins besonderen Affinität zu Kierkegaard, sondern auch in den philosophischen Ansätzen heutiger Philosophen wie Thomas Nagel, Harry Frankfurt, Charles Taylor oder Peter Bieri.Beiträge:Emil Angehrn: «Zum Sinn verurteilt». Spuren der Hermeneutik in der Phänomenologie Anthony Feneuil: «En moi» ou «au-dessus de moi»? Comment Karl Barth a retourné l'existentialisme de Søren Kierkegaard Gottfried Gabriel: Zeit, Zeitlichkeit und Ewigkeit - philosophisch betrachtetGunnar Hindrichs: In-sich-sein und In-anderem-seinSebastian Hüsch: «Muss man sich Sisyphos als einen glücklichen Menschen vorstellen?» Das Problem immanenter Glücksbegründung am Beispiel Albert Camus'Georg Kohler: Selbsttäuschung, Rationalisierung und der Stachel des Sokrates. Über Wahrheits- und WahrheitsscheininteresseAnnemarie Pieper: Leben als Kunstwerk?Enno Rudolph: Moral und Tod. Zu Sartres Heidegger-KritikPeter Schaber: Ist Ethik im öffentlichen Interesse?Christiane Schildknecht: Indirekte Mitteilung. Die literarische Dimension existenzphilosophischen ReflektierensAlexandrine Schniewind: Quels guides pour une bonne conduite de vie? Approches philosophique et psychanalytiqueDaniel Schulthess: Humour, éthique et communication indirecte: réflexions à partir de S. KierkegaardTilo Wesche: EmpathieMarkus Wild: Vernunft und ExistenzJean-Claude Wolf: Argumente für und gegen die Hoffnung
Weiterführende Links zu "Philosophie und Lebensführung"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Philosophie und Lebensführung"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Zuletzt angesehen