Hamann, Gerd

George Frederick, der Händel aus Halle

Seine Erfolge, seine Gesangsstars, seine Zeit - Eine frivole Epoche
George Frederick, der Händel aus Halle

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Zustand : Neu
20,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel zZt. nicht lieferbar

9783749475162

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.

Verwandte Sachgebiete

Produktdetails mehr
Einband: Gebunden
Seitenzahl: 264
Erschienen: 2019-10-01
Sprache: Deutsch
EAN: 9783749475162
ISBN: 3749475164
Reihe:
Verlag: -
Gewicht: 504 g
Auflage:
Georg Friedrich Händel sammelt in Hamburg am Gänsemarkt seine ersten Opernerfahrungen. Am 8.... mehr
Produktinformationen "George Frederick, der Händel aus Halle"
Georg Friedrich Händel sammelt in Hamburg am Gänsemarkt seine ersten Opernerfahrungen. Am 8. Januar 1705 wird seine erste Oper "Almira" in Hamburg aufgeführt. Vier Jahre später hat er dann den ersten großen Opernerfolg, der ihm Weltruhm einbringt. In Venedig eröffnet er 1709 die Karnevalsaison und er kann sie auch fast beschließen. Es wird ein beispielloser Triumph. Das Publikum nimmt Händels Oper "Agrippina" so begeistert auf, dass sie an siebenundzwanzig Abenden wiederholt werden muss. Man hat also ein wochenlanges Vergnügen, die Leute sind schier aus dem Häuschen.Ab 1711 wird die italienische Oper auch in England durch diesen ausgewanderten Deutschen rasch populär. Seine Oper "Rinaldo" schlägt wie eine Bombe ein. Und von diesem Tag an applaudieren Abend für Abend Menschenmassen, ohne ein Wort davon zu verstehen. Angesichts der betörenden, makellosen Stimmen der Kastraten schließt man im Saal die Augen und vergisst das Drama, den Text und die Eintrittspreise.In dreieinhalb Jahrzehnten hat Händel über vierzig Opern geschrieben. Dazu geistliche Musik dreier Konfessionen sowie eine unüberschaubare Zahl von Kantaten und Kammermusik, ohne seine zahlreichen Konzerte, Ouvertüren, Suiten, Krönungsmusiken und Concerti grossi zu vergessen.Nach seinem Tod geriet seine Musik mehr oder weniger in Vergessenheit. Nur einzelne Stücke konnten sich im Repertoire behaupten, meist in Großbritannien. Im Zuge der Händel-Renaissance im 20. Jahrhundert entdeckte man nach und nach aufs Neue, wie kraftvoll seine Musik ist.
Weiterführende Links zu "George Frederick, der Händel aus Halle"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "George Frederick, der Händel aus Halle"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Hamann, Gerd mehr
Zuletzt angesehen
Entdecke mehr Gebrauchtes für Dich