Dr. Thomas Klinkert, Prof.:

Einführung in die französische Literaturwissenschaft (Grundlagen der Romanistik (GrR), Band 21)

Einführung in die französische Literaturwissenschaft (Grundlagen der Romanistik (GrR), Band 21)

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand. Gebrauchtware.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Das Buch ist original verschweißt oder noch nicht gelesen.
Zustand: Sehr gut
5,36 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

9783503098255.2

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.

Verwandte Sachgebiete

  • Fremdsprachen / Film, Kunst & Kultur
Produktdetails mehr
Einband: Taschenbuch
Seitenzahl: 255 Seiten
Erschienen: 2020-02-25
Sprache: Deutsch
EAN: 9783503098255
ISBN: 9783503098255
Reihe:
Verlag: Erich Schmidt Verlag GmbH & Co
Gewicht: 322 g
Auflage:
Produktinformationen "Einführung in die französische Literaturwissenschaft (Grundlagen der Romanistik (GrR), Band 21)"
Weiterführende Links zu "Einführung in die französische Literaturwissenschaft (Grundlagen der Romanistik (GrR), Band 21)"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Einführung in die französische Literaturwissenschaft (Grundlagen der Romanistik (GrR), Band 21)"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Dr. Thomas Klinkert, Prof.: mehr
Zuletzt angesehen