Klimaneutrales UnternehmenFaire PreiseSchneller & kostenloser Versand

Leben im Mittelalter vom 7. bis zum 13. Jahrhundert

Leben im Mittelalter vom 7. bis zum 13. Jahrhundert

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Zustand : Sehr gut
16,60 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 2-3 Werktag(e)

9783406379703.2

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.
Produktdetails mehr
Einband: Hardcover;Bücher;
Seitenzahl: 302 Seiten
Sprache: Deutsch
EAN: 9783406379703
ISBN: 9783406379703
Verlag: Beck C. H.
Gewicht: 552 g
"Der Leser", so der Berliner Tagesspiegel, "wird angenehm überrascht. Das Buch liest sich... mehr
Produktinformationen "Leben im Mittelalter vom 7. bis zum 13. Jahrhundert"
"Der Leser", so der Berliner Tagesspiegel, "wird angenehm überrascht. Das Buch liest sich ausgesprochen spannend. Es beginnt mit einer Beschreibung der allgemeinen Lebensbedingungen. Zum Beispiel des Klimas: Naturkatastrophen war der mittelalterliche Mensch schutzlos ausgeliefert. Eine vernichtete Ernte bedeutete Hunger, dem oft verheerende Seuchen auf dem Fuß folgten. Goetz beschreibt dann die Familie im Mittelalter, wobei er auch auf Liebe und Sexualität eingeht. Es folgen Kapitel über das Leben der Mönche, Bauern, Ritter und des Stadtbürgertums als Grundformen mittelalterlicher Alltagsgeschichte. Dabei unterscheidet er die Begriffe Institution, Raum und Menschen. Institution nennt Goetz zum Beispiel das System der Grundherrschaft, in das die hörigen Bauern eingebunden waren. Der Raum, das ist die kleine, ärmliche Bauernkate, aber auch die Hufe oder das Dorf. Schließlich die Menschen: Sie sind weniger als Individuen faßbar denn als Mitglieder einer Gemeinschaft. Natürlich unterscheidet sich das asketische Gemeinschaftsleben im Kloster vom Arbeitsalltag der Hufenbauern. So, wie sich beide vom höfischen Leben mit seinen gelegentlichen Glanzpunkten - den Festen und Turnieren - abheben. Und auch die Lebensideale wichen voneinander ab: Das apostolische Leben der Mönche, der ritterliche Ehrencodex oder die auf Erwerb gerichtete Mentalität des Stadtbürgers. Die idealisierte Norm war aber auch damals eher die Ausnahme als die Regel." Das alles wird in dieser Darstellung anschaulich in seinem Zusammenhang, tritt hervor aus der Fremdartigkeit, die uns immer wieder dazu verleitet hat, vom "finsteren" Mittelalter zu sprechen. von Goetz, Hans-Werner
Weiterführende Links zu "Leben im Mittelalter vom 7. bis zum 13. Jahrhundert"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Leben im Mittelalter vom 7. bis zum 13. Jahrhundert"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Goetz, Hans-Werner mehr
Zuletzt angesehen