Klimaneutrales Unternehmen Faire Preise Schneller & kostenloser Versand
A Feminist Theory of Refusal

A Feminist Theory of Refusal

inkl. MwSt. versandkostenfrei

Artikel zZt. nicht lieferbar

1,00 €

Artikel zZt. nicht lieferbar

Kurzinformation
Sprache:
Englisch
ISBN:
9780674248496
Verlag:
Seitenzahl:
208 Seiten
Auflage:
-
Erschienen:
-
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf. Zusatzmaterialien können fehlen.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Natural Premiumqualität
Coins Faire Preise
Check Schnelle & einfache Abwicklung

inkl. MwSt. versandkostenfrei

Artikel zZt. nicht lieferbar

1,00 €

Artikel zZt. nicht lieferbar


Beschreibung

A Feminist Theory of Refusal

An acclaimed political theorist offers a fresh, interdisciplinary analysis of the politics of refusal, highlighting the promise of a feminist politics that does not simply withdraw from the status quo but also transforms it. The Bacchae, Euripides's fifth-century tragedy, famously depicts the wine god Dionysus and the women who follow him as indolent, drunken, mad. But Bonnie Honig sees the women differently. They reject work, not out of laziness, but because they have had enough of women's routine obedience. Later they escape prison, leave the city of Thebes, explore alternative lifestyles, kill the king, and then return to claim the city. Their "arc of refusal," Honig argues, can inspire a new feminist politics of refusal. Refusal, the withdrawal from unjust political and economic systems, is a key theme in political philosophy. Its best-known literary avatar is Herman Melville's Bartleby, whose response to every request is, "I prefer not to." A feminist politics of refusal, by contrast, cannot simply decline to participate in the machinations of power. Honig argues that a feminist refusal aims at transformation and, ultimately, self-governance. Withdrawal is a first step, not the end game. Rethinking the concepts of refusal in the work of Giorgio Agamben, Adriana Cavarero, and Saidiya Hartman, Honig places collective efforts toward self-governance at refusal's core and, in doing so, invigorates discourse on civil and uncivil disobedience. She seeks new protagonists in film, art, and in historical and fictional figures including Sophocles' Antigone, Ovid's Procne, Charlie Chaplin's Tramp, Leonardo da Vinci's Madonna, and Muhammad Ali. Rather than decline the corruptions of politics, these agents of refusal join the women of Thebes first in saying no and then in risking to undertake transformative action. von Honig, Bonnie

Produktdetails

Einband:
Hardcover
Seitenzahl:
208 Seiten
Erschienen:
-
Sprache:
Englisch
EAN:
9780674248496
ISBN:
9780674248496
Verlag:
Gewicht:
374 g
Auflage:
-
Verwandte Sachgebiete:
Alle gebrauchten Bücher werden von uns handgeprüft.
So garantieren wir Dir zu jeder Zeit Premiumqualität.

Über den Autor


Entdecke mehr vom Verlag


Kundenbewertungen

0
Kundenbewertungen für "A Feminist Theory of Refusal"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.


Gut
1,00 €
Entdecke mehr Gebrauchtes für Dich
frontend/listing/product-box/box-product-slider.tpl