Fuchs, Hanns

Richard Wagner und die Homosexualität

Richard Wagner und die Homosexualität

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Zustand : Neu
39,90 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel zZt. nicht lieferbar

9783954543519

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.

Verwandte Sachgebiete

Produktdetails mehr
Einband: Kartoniert
Seitenzahl: 292
Erschienen: 2012-11-01
Sprache: Deutsch
EAN: 9783954543519
ISBN: 3954543516
Reihe:
Verlag: -
Gewicht: 465 g
Auflage:
Die Werke des berühmten Komponisten Richard Wagner sind "Bekenntnisse seines Leidens" und dieses... mehr
Produktinformationen "Richard Wagner und die Homosexualität"
Die Werke des berühmten Komponisten Richard Wagner sind "Bekenntnisse seines Leidens" und dieses Leiden war Hanns Fuchs nach seine Homosexualität. Auf Anregung des berühmten Sexualforschers Magnus Hirschfeld, der mit seinen Kollegen für eine Entkriminalisierung der Homosexualität kämpfte, verfasste der Autor diese Studie, die die künstlerische Schaffenskraft des Komponisten Richard Wagner aus seiner Homosexualität heraus erklärt. Viele Homosexuelle sind nach Ansicht des Autors besonders begabt, oder umgekehrt: Viele bedeutende Männer waren homosexuell. Der Autor geht auf Michelangelo, Shakespeare, den Preussischen König Friedrich II etc. ein. Anhand der Biografie und des Werks Wagners beschreibt Fuchs die besondere Sensibilität und Sinnlichkeit des Künstlers und erörtert ausführlich sein Verhältnis zu König Ludwig II. Das letzte Kapitel spürt der Erotik im Parzival nach. Nachdruck der Originalausgabe aus dem Jahr 1903.
Weiterführende Links zu "Richard Wagner und die Homosexualität"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Richard Wagner und die Homosexualität"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Zuletzt angesehen
Entdecke mehr Gebrauchtes für Dich