Kowalski, Martin

"Aber ich will etwas getan haben dagegen!"

Die RAF als postfaschistisches Phänomen
"Aber ich will etwas getan haben dagegen!"

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Zustand : Neu
16,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel zZt. nicht lieferbar

9783940621207

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.

Verwandte Sachgebiete

Produktdetails mehr
Einband: Kartoniert
Seitenzahl: 124
Erschienen: 2010-05-01
Sprache: Deutsch
EAN: 9783940621207
ISBN: 394062120X
Reihe:
Verlag: Vergangenheitsverlag
Gewicht: 189 g
Auflage:
Ich will nicht nichts getan haben damit bezog sich Gudrun Ensslin auf den fehlenden Widerstand... mehr
Produktinformationen ""Aber ich will etwas getan haben dagegen!""
Ich will nicht nichts getan haben damit bezog sich Gudrun Ensslin auf den fehlenden Widerstand im Nationalsozialismus und rechtfertigte so ihren Kampf in der Stadtguerilla. 2010 steht der 40. Jahrestag der Gründung der RAF an Anlass zu einer kritischen Rückschau. In der Diskussion um 68 und die RAF bleibt ein Aspekt meist verdächtig vage: Auschwitz und die Frage um die Aufarbeitung der deutschen Vergangenheit. Ohne diesen Hintergrund muss ein Verständnis der RAF unzureichend bleiben, da er die entscheidende Komponente für die Motivation zum Widerstand ausmachte. Aber wie gründlich war die Abrechnung mit der NS-Geschichte tatsächlich? Denn trotz emanzipativer Motive, finden sich gleichzeitig klare antisemitische Tendenzen innerhalb der terroristischen Vereinigung. Anhand dieses vermeintlichen Widerspruchs lässt sich eine Generationengeschichte aufzeigen, die Aufschluss über bundesdeutsche Befindlichkeiten gibt. Das Buch eröffnet anhand dieses Widerspruchs eine nüchterne Diskussion um die Rolle der RAF und ihrer Sympathisanten. Dabei sollen aus der Perspektive der Generation nach 68 die emanzipativen und regressiven Potentiale untersucht und die spezifische Rolle der deutschen Gesellschaft und ihrem Verhältnis zur Geschichte geklärt werden.
Weiterführende Links zu ""Aber ich will etwas getan haben dagegen!""
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für ""Aber ich will etwas getan haben dagegen!""
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Kowalski, Martin mehr
Zuletzt angesehen