Des Flusses und der Liebe Wellen

Zwei Mainfranken-Reisetagebücher 1939 und 1940
Des Flusses und der Liebe Wellen

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Zustand : Gut
5,98 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 2-3 Werktag(e)

9783924270827.3

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.
Produktdetails mehr
Einband: Hardcover;Bücher;
Seitenzahl: 142 Seiten
Sprache: Deutsch
EAN: 9783924270827
ISBN: 9783924270827
Reihe: Buchfranken
Verlag: Schrenk Verlag
Gewicht: 264 g
Eine junge, kunsthistorisch sehr interessierte Fürsorgerin, Gisela Haubold, fährt mit Rad und... mehr
Produktinformationen "Des Flusses und der Liebe Wellen"
Eine junge, kunsthistorisch sehr interessierte Fürsorgerin, Gisela Haubold, fährt mit Rad und Tornister am Vorabend des Zweiten Weltkriegs (August 1939) und dann noch einmal ein Jahr später durch Mainfranken. Kaum eine Sehenswürdigkeit - sie hat sich genau vorbereitet - versäumt sie; und sie hält ihre Eindrücke, kenntnisreich und eigenständig fest; denn sie führt ein Tagebuch über beide Radtouren. Nun wird es zum ersten Mal veröffentlicht - von ihrem Sohn, dem Journalisten und Schriftsteller Günter Höhne. Er berichtet, dass Mainfranken ihr zum Jugend-Traum geworden war, weil Bildbände (z.B. über Tilman Riemenschneider) , oder der 1935 erschienene Roman "Die große Mutter vom Main" von Adolf Artur Kuhnert (1905-1958) sie sehr begeisterten. Die Fahrradtouren habe seine Mutter (später verheiratete Höhne) Zeit ihres Lebens bewegt und geprägt, "und auch ihren beiden Kindern", so der Autor Günter Höhne, "meiner 1949 geborenen Schwester und mir als sechs Jahre älterem Bruder, hat sie die Liebe zu Mainfranken und besonders zu dem Städtchen Marktbreit mit der Muttermilch eingeflößt. Nicht nur die Erinnerungen an die Sonnentage am Main sind in ihr lebhaft frisch geblieben - wenn sie uns davon anhand der dort entstandenen Fotos und ihrer Architektur- und Kunstbildbände aus den 1930er Jahren erzählte, blühte sie selbst jedes mal wieder zur glückseligen jungen Frau von damals auf. Und wir waren nicht ihre Kinder, sondern ihre Reisekameraden." von Haubold, Gisela;
Weiterführende Links zu "Des Flusses und der Liebe Wellen"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Des Flusses und der Liebe Wellen"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Haubold, Gisela; mehr
Zuletzt angesehen