Eran Gilat

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Zustand : Neu
39,90 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel zZt. nicht lieferbar

9783868286809

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.
Produktdetails mehr
Einband: Halbleinen
Seitenzahl: 90
Erschienen: 2016-07-01
Sprache: Englisch
EAN: 9783868286809
ISBN: 3868286802
Reihe:
Verlag: Kehrer Verlag Heidelberg
Gewicht: 844 g
Auflage:
Eran Gilat ist Neurowissenschaftler und leidenschaftlicher Fotoku¿nstler. Life Science spiegelt... mehr
Produktinformationen "Eran Gilat"
Eran Gilat ist Neurowissenschaftler und leidenschaftlicher Fotoku¿nstler. Life Science spiegelt seinen jahrzehntelangen Umgang mit biologischem Gewebe wider - es reflektiert Themen wie Materialismus, Erotik und Sterblichkeit und korrespondiert mit der komplizierten und faszinierenden Kategorie der menschlichen »Tierhaftigkeit« in der bildenden Kunst. Seine erweiterte Life Science-Serie behandelt auch die amoralischen Hintergru¿nde von verschiedenen Schattierungen menschlicher Gewalt, von Unsicherheit und Exil. Wir beschreiben menschliche Gewalt oft als abstoßend »viehisch« oder »bestialisch« und assoziieren dabei gewaltta¿tiges Verhalten bei Tieren. Aber die Tierwelt wird ausschließlich von U¿berlebensregeln bestimmt, die in unerbittlich harten Selektionsprozessen entstanden sind. »Niemand wird entscheidende Maßnahmen zur Arterhaltung als grausam ansehen; Charles Darwin hat das ebenso betont wie bedeutende Forscher der Gegenwart«, stellt Gilat fest. Seiner Ansicht nach ist unser moralisches Verhalten in vieler Hinsicht der Tierwelt unterlegen, wa¿hrend unsere intellektuellen Fa¿higkeiten offensichtlich u¿berlegen sind. Das Buch wird einen Essay u¿ber Neuro-A¿sthetik enthalten, der sich mit dem Genre der »Tierhaftigkeit« in der Fotografie bescha¿ftigt.
Weiterführende Links zu "Eran Gilat"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Eran Gilat"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Zuletzt angesehen
Entdecke mehr Gebrauchtes für Dich