Unverfehrt, Gerd

Gott & die Welt

Niederländische Graphik des 16. Jahrhunderts aus der Kunstsammlung der Universität Göttingen
Gott & die Welt

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Zustand : Neu
37,05 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel zZt. nicht lieferbar

9783867272476

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.

Verwandte Sachgebiete

Produktdetails mehr
Einband: Kartoniert
Seitenzahl: 238
Erschienen: 2015-10-01
Sprache: Deutsch
EAN: 9783867272476
ISBN: 3867272476
Reihe:
Verlag: Cuvillier Verlag
Gewicht: 633 g
Auflage:
In Bild und Text werden 100 Werke niederländischer Künstler des 16. Jahrhunderts vorgestellt. Die... mehr
Produktinformationen "Gott & die Welt"
In Bild und Text werden 100 Werke niederländischer Künstler des 16. Jahrhunderts vorgestellt. Die thematische Breite dieses spannenden kunst- und kulturgeschichtlichen Panoramas reicht von den großen Themen der christlichen und mythologischen Überlieferung bis zu Ansichten des Irdischen und Alltäglichen. Der zeitliche Bogen spannt sich von Lucas van Leyden, einem Zeitgenossen Albrecht Dürers, über Pieter Bruegel bis zu Hendrick Goltzius. Mit Hieronymus Cock, Philips Galle und der Familie Sadeler sind Graphikverleger vertreten, die Bilderfabriken betrieben und die ihre Produkte in alle Welt vertrieben. Die Lust an Bildern ist keine Erscheinung der digitalisierten Gegenwart, sondern reicht mit den graphischen Künsten um mehr als ein halbes Jahrtausend zurück.Die ausgestellten Blätter stammen aus der Kunstsammlung der Universität Göttingen und sind bereits 1770 in die Georgia Augusta gelangt.
Weiterführende Links zu "Gott & die Welt"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Gott & die Welt"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Unverfehrt, Gerd mehr
Zuletzt angesehen