Keiler, Florian

Beiträge zur Audiocodierung mit kurzer Latenzzeit

Beiträge zur Audiocodierung mit kurzer Latenzzeit

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Zustand : Neu
38,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel zZt. nicht lieferbar

9783865379528

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.
Produktdetails mehr
Einband: Kartoniert
Seitenzahl: 339
Erschienen: 2006-07-26
Sprache: Deutsch
EAN: 9783865379528
ISBN: 3865379524
Reihe:
Verlag: Cuvillier Verlag
Gewicht: 463 g
Auflage:
Diese Dissertation beschäftigt sich mit der Codierung digitaler Audiosignale für eine... mehr
Produktinformationen "Beiträge zur Audiocodierung mit kurzer Latenzzeit"
Diese Dissertation beschäftigt sich mit der Codierung digitaler Audiosignale für eine Echtzeitübertragung dieser Signale. Das Ziel ist - ausgehend von der Qualität der Audio-CD - eine Kompression der Audiodaten um den Faktor 4, so dass 4 bit pro Abtastwert benötigt werden. Dies entspricht bei einer Abtastrate von 44,1 kHz einer Datenrate von etwa 176 kbit/s für ein Mono-Signal. Für Echtzeitanwendungen, wie z.B. drahtlose Kopfhörer und Mikrophone im Studioeinsatz oder bei Aufführungen, muss die Verzögerungs- bzw. Latenzzeit der benutzten Audiocodierung kleiner als 5ms sein. Die Latenzzeit beim verbreiteten Audiocodierverfahren MP3 beträgt über 100 ms. Der in dieser Dissertation vorgestellte Audiocodec basiert auf einer effizienten Polyphasen-Filterbank zur Zerlegung des Eingangssignals in Teilbandsignale. Jedes Teilbandsignal wird mit einer linearen Prädiktion in der ADPCM-Struktur (adaptive differenzielle Pulse Code Modulation) codiert. Die eigentliche Datenreduktion erfolgt durch Quantisierung des resultierenden Prädiktionsfehlers in jedem Teilband. Mit einem adaptiven Quantisierer erfolgt die Anpassung des Prädiktionsfehlers an den Aussteuerungsbereich des Quantisierers. Der Quantisierer benutzt eine optimierte Quantisierungskennlinie, wodurch der entstehende Quantisierungsfehler minimiert wird. Der dargestellte Codierungsansatz produziert bei Nutzung von 8 Teilbändern eine Latenzzeit von ca. 3 ms, wobei eine grobe spektrale Formung des resultierenden Codierungsfehlers erreicht wird. Gemäß einer objektiven Qualitätsbeurteilung entspricht die erzielte Qualität des entwickelten Audiocodecs nahezu der Qualität einer MP3-Codierung bei der Stereo-Datenrate 192 kbit/s. Stichworte: * Audio-Codierung, * Echtzeitanwendung, * kurze Latenzzeit * Filterbank * lineare Prädiktion * adaptive Quantisierung * Optimalquantisierung * spektrale Rauschformung * psychoakustische Qualitätsbeurteilung * digitale Übertragungsverfahren
Weiterführende Links zu "Beiträge zur Audiocodierung mit kurzer Latenzzeit"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Beiträge zur Audiocodierung mit kurzer Latenzzeit"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Keiler, Florian mehr
Zuletzt angesehen