A. Otto, Michael

Mozart und die Kastraten

Der Salzburger Komponist im Kontakt mit einem sängerischen Phänomen
Mozart und die Kastraten

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Zustand : Neu
68,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel zZt. nicht lieferbar

9783836499828

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.

Verwandte Sachgebiete

Produktdetails mehr
Einband: Kartoniert
Seitenzahl: 164
Erschienen: 2013-11-14
Sprache: Deutsch
EAN: 9783836499828
ISBN: 3836499827
Reihe:
Verlag: -
Gewicht: 261 g
Auflage:
Sie waren die zentralen Sängergestalten in der Musik des 17. und 18. Jahrhunderts. Ihre Auftritte... mehr
Produktinformationen "Mozart und die Kastraten"
Sie waren die zentralen Sängergestalten in der Musik des 17. und 18. Jahrhunderts. Ihre Auftritte füllten die größten Opernhäuser Europas, ihre Gesangskunst riss das Publikum zu ekstatischen Begeisterungsstürmen hin. Sängerkastraten traten in nahezu ganz Europa als Interpreten von kirchlicher und weltlicher Musik auf, als Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) lebte und wirkte. Der Berufsmusiker stand mit ihnen zeitlebens in Kontakt, komponierte für sie, freundete sich mit ihnen an und schimpfte über sie. Der Autor Michael A. Otto gibt in seinem Buch erstmalig einen Überblick über die Kontakte Mozarts mit dem Phänomen der Sängerkastraten, von frühesten Begegnungen in Salzburg und auf Reisen durch Europa bis hin zur letzten Komposition für Kastratenstimme 1791 in der Oper La clemenza di Tito, als das Kastratentum bereits aus der Mode kam. Dazu führt Otto zunächst in das Kastratenwesen ein und beleuchtet die Relevanz dieser Sänger im musikalischen Leben ihrer Zeit, um dann Rolle und Bedeutung einzelner Kastraten in Mozarts Leben und Schaffen auf den Grund zu gehen. Am Ende steht die Frage, wie Mozarts Kompositionen für Kastratenstimmen in modernen Aufführungen zu besetzen seien.
Weiterführende Links zu "Mozart und die Kastraten"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Mozart und die Kastraten"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

A. Otto, Michael mehr
Zuletzt angesehen