Klimaneutrales UnternehmenFaire PreiseSchneller & kostenloser Versand

Vom Werkstoff zum Werkzeug

Selektive Biofunktionalisierung und ortsaufgelöst charakterisierte Strukturen verwandeln Werkstoffoberflächen in Werkzeuge für biologische Fragestellungen
Vom Werkstoff zum Werkzeug

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf. Zusatzmaterialien können fehlen.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Zustand : Neu
45,80 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel zZt. nicht lieferbar

9783832298197

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.

Verwandte Sachgebiete

Produktdetails mehr
Einband: Kartoniert
Seitenzahl: 122
Erschienen: 2011-02-01
Sprache: Deutsch
EAN: 9783832298197
ISBN: 3832298193
Reihe: Berichte aus der Chemie
Verlag: Shaker Verlag
Gewicht: 181 g
Auflage:
Im ersten Sinnabschnitt dieser Arbeit wurde mit TOF-SIMS Untersuchungen nachgewiesen, dass sich... mehr
Produktinformationen "Vom Werkstoff zum Werkzeug"
Im ersten Sinnabschnitt dieser Arbeit wurde mit TOF-SIMS Untersuchungen nachgewiesen, dass sich die Ausbildung eines Aminosilanfilms durch eine Maske, die mittels µCP erzeugt wurde, wirkungsvoll begrenzen lässt. Damit ist eine nahezu perfekt selektive einstufige Biofunktionalisierung von RGD-Peptiden mit iso-Thiocyanat-Anker möglich und ein maßgeschneidertes Werkzeug für Zelladhäsionsuntersuchungen chemisch charakterisiert. Mit Polymer-Blend-Lithographie ist es gelungen, in ähnlicher Weise die Ausbildung von Silanfilmen ortsselektiv zu begrenzen, und die prinzipielle Kombinierbarkeit beider Techniken ist gezeigt. Diese strukturierten Aminosilanfilme wurden zur Immobilisierung von Nukleinsäuren verwendet, die wiederum in Studien zur Selbstassemblierung von TMV-artigen Nanostäbchen Eingang fanden. Es konnte nicht nur gezeigt werden, dass eine Selbstassemblierung auch an immobilisierte RNA erfolgen kann, sondern mit Hilfe der Strukturen war auch eine örtliche Begrenzung der Ausbildung der Nanostäbchen möglich. Auf PS-Filmen war es dagegen mit der angewendeten UV-Maskenbelichtungstechnik nicht in gleicher Weise möglich die Ausbreitung eines Silanfilms in der Mikrostruktur der Maske zu begrenzen. Es wurde gezeigt, dass die verwendeten Masken zu schmal für einen umfassenden Schutz der darunterliegenden PS-Bereiche sind. Die maßgeschneiderte Biofunktionalisierung UV-strukturierter PS-Filme für die Anwendung als Stammzelladhäsionssubstrat wurde daher durch nicht kovalente Adsorption von Gelatine erreicht. Die homogene Aminosilanisierung von UV-aktivierten PS-Filmen funktioniert allerdings und auch die Immobilisierung von Testproteinen ist möglich. Die generelle Anwendbarkeit der SNAP-tag-Technologie zur Immobilisierung von Fusionsproteinen an Aminosilanfilme konnte ebenfalls gezeigt werden. Dies war auch auf aminofunktionalisierte Quanten Punkte übertragbar. Sowohl die Immobilisierung des SNAP-Proteins alleine als auch des His-SNAP-GFP Fusionsproteins über den SNAP-tag konnte belegt werden. Die aminofunktionalisierten Quanten Punkte erwiesen sich gegen unspezifischen Adhäsion der genannten Proteine als erstaunlich gut passiviert, sodass die Zahl immobilisierter SNAP-tag-Fusionsproteine relativ gut kontrolliert werden konnte.
Weiterführende Links zu "Vom Werkstoff zum Werkzeug"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Vom Werkstoff zum Werkzeug"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Petershans, Andre mehr
Zuletzt angesehen