Die Bestimmung des Risikopotenzials von Finanzkrisen anhand eines Frühwarnindikatorensystems

Eine Untersuchung der EU-Beitrittskandidatenländer und ausgewählter Staaten Mittel- und Osteuropas
Die Bestimmung des Risikopotenzials von Finanzkrisen anhand eines Frühwarnindikatorensystems

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Zustand : Neu
20,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1 Werktag(e)

9783789081187

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.

Verwandte Sachgebiete

Produktdetails mehr
Einband: Kartoniert
Seitenzahl: 111
Erschienen: 2002-08-29
Sprache: Deutsch
EAN: 9783789081187
ISBN: 3789081183
Reihe: Schriften des Instituts für Wirtschaftsforschung Halle 13
Verlag: Nomos Verlagsges.MBH + Co
Gewicht: 183 g
Auflage:
Seit Mitte der neunziger Jahre brachen in den Ländern Mittel- und Osteuropas mehrere Finanzkrisen... mehr
Produktinformationen "Die Bestimmung des Risikopotenzials von Finanzkrisen anhand eines Frühwarnindikatorensystems"
Seit Mitte der neunziger Jahre brachen in den Ländern Mittel- und Osteuropas mehrere Finanzkrisen aus. Darunter waren mit Bulgarien, Rumänien und der Tschechischen Republik auch Länder, mit denen die EU Beitrittsverhandlungen führt. Die Krisenprävention ist nicht allein wegen der ökonomischen Ansteckungseffekte für die westeuropäischen Länder aufgrund der geografischen Nähe und den engen Handelsverflechtungen mit den Ländern bedeutsam. Vielmehr erhält die Krisenvermeidung mit dem EU-Beitritt auch eine politische Komponente. Insgesamt kommt somit einem Frühwarnsystem zur rechtzeitigen Erkennung von Krisenpotenzialen in den zukünftigen Mitgliedsländern eine hohe Bedeutung zu. Dieses Werk stellt ein auf einem Gesamtindikator beruhendes Frühwarnssystem vor, welches die Bestimmung des Risikopotenzials für Finanzkrisen erlaubt. In dem Gesamtindikator werden verschiedene makro- und mikroökonomische Einzelindikatoren gebündelt. Anhand des Gesamtindikators können Politikbereiche aufgezeigt werden, in denen frühzeitiges wirtschaftspolitisches Handeln eine Krise vermeiden kann. Dieses Frühindikatorensystem wird auf die Beitrittskandidatenländer zur EU und andere ausgewählte Staaten Mittel- und Osteuropas erstmals angewendet.
Weiterführende Links zu "Die Bestimmung des Risikopotenzials von Finanzkrisen anhand eines Frühwarnindikatorensystems"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Die Bestimmung des Risikopotenzials von Finanzkrisen anhand eines Frühwarnindikatorensystems"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Zuletzt angesehen