Szendi, Zoltán

Perspektivierung und Daseinsdeutung in der Lyrik der mittleren Periode Rainer Maria Rilkes

Perspektivierung und Daseinsdeutung in der Lyrik der mittleren Periode Rainer Maria Rilkes

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Zustand : Neu
29,20 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1 Werktag(e)

9783706906081

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.
Produktdetails mehr
Einband: Kartoniert
Seitenzahl: 288
Erschienen: 2010-05-01
Sprache: Deutsch
EAN: 9783706906081
ISBN: 3706906082
Reihe:
Verlag: Praesens
Gewicht: 422 g
Auflage:
Das Überraschende, das ästhetisch Wirksame in der Rilkeschen Lyrik lässt diese Untersuchung vor... mehr
Produktinformationen "Perspektivierung und Daseinsdeutung in der Lyrik der mittleren Periode Rainer Maria Rilkes"
Das Überraschende, das ästhetisch Wirksame in der Rilkeschen Lyrik lässt diese Untersuchung vor allem in dem Perspektivenwechsel sehen. Darin nämlich, dass eine traditionelle Rolle, eine bekannte Geschichte oder Situation in eine vollkommen neue Beleuchtung gesetzt und umgedeutet wird. Es eröffnet sich dadurch ein neuer Horizont, der das Herkömmliche ungültig macht, indem er es umwertet. Durch die Modifizierung und Veränderung in den Rollen und Situationen werden die altgewohnten Erwartungen gebrochen und die Deutungsmöglichkeiten auf eine unbekannte Ebene transponiert. Die "Umwertung aller Werte" ist zwar auch bei Rilke radikal, aber nie so spektakulär wie bei Nietzsche, und sie entbehrt jedes Pathos. Der Radikalismus ist bei Rilke vor allem in der Diskrepanz zwischen zwei semantischen Ebenen zu suchen, die sich konsequent opponieren. Die eine Ebene enthält ein traditionelles Begriffs- und damit verbundenes Wertesystem, das durch die Umdeutung, durch die Transponierung auf eine zweite Ebene, verneint oder zumindest bezweifelt und relativiert wird. Aber auch im Falle der Ablehnung herkömmlicher Werte schwingen diese immer noch mit, und solange sie präsent sind, können sie auch eine bewahrende Funktion haben. So markiert die Kunst Rilkes der mittleren Periode jene Übergangszeit, in der die Literatur des ausgehenden 19. Jahrhunderts durch die Moderne des 20. Jahrhunderts abgelöst wird.
Weiterführende Links zu "Perspektivierung und Daseinsdeutung in der Lyrik der mittleren Periode Rainer Maria Rilkes"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Perspektivierung und Daseinsdeutung in der Lyrik der mittleren Periode Rainer Maria Rilkes"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Szendi, Zoltán mehr
Zuletzt angesehen
Entdecke mehr Gebrauchtes für Dich