Boaglio, Gualtiero

Italianità

Eine Begriffsgeschichte
Italianità

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Zustand : Neu
31,10 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1 Werktag(e)

9783706905138

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.
Produktdetails mehr
Einband: Kartoniert
Seitenzahl: 337
Erschienen: 2008-09-01
Sprache: Deutsch
EAN: 9783706905138
ISBN: 3706905132
Reihe: Beihefte zu Quo Vadis, Romania 28
Verlag: Praesens
Gewicht: 496 g
Auflage:
Die Monographie versteht sich als Vorschlag einer methodologischen Annäherung an die Thematik der... mehr
Produktinformationen "Italianità"
Die Monographie versteht sich als Vorschlag einer methodologischen Annäherung an die Thematik der so viel diskutierten nationalen Identität Italiens. Das Bestehen von "mille Italie" stellt den Anfangsimpuls einer Forschung dar, die sich aus einer medienhistorisch, literatur- bzw. textwissenschaftlichen Sicht auf die Suche nach einem möglichen einheitlichen Kodex begibt, der in sich selbst alle Elemente des italienischen Charakters vereinigt. Der Begriff ,italianità' tritt ab den 40er Jahren des 19. Jahrhunderts immer stärker in Erscheinung und ist gegenwärtig eines der am meisten verwendeten Worte in der literarischen, politischen, gesellschaftlichen und historischen Diskussionen über Italien. Die konzeptionellen Kategorien des Begriffes sind bis heute nicht vollkommen klar. Wobei die Rolle Österreichs neu überdacht werden muss, denn in der Bildung des italienischen Nationalbewusstseins spielte die Donaumonarchie mehr als jede andere Großmacht Europas eine entscheidende Rolle, sei es als Militärmacht, sei es als kulturpolitischer Entscheidungsträger.
Weiterführende Links zu "Italianità"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Italianità"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Boaglio, Gualtiero mehr
Zuletzt angesehen
Entdecke mehr Gebrauchtes für Dich