Klimaneutrales UnternehmenFaire PreiseSchneller & kostenloser Versand
AE-Manual der Endoprothetik

AE-Manual der Endoprothetik

159,99 €

inkl. MwSt. versandkostenfrei

Lieferzeit 1-3 Werktage

Kurzinformation

Sprache:
Deutsch
ISBN:
3642346715
Seitenzahl:
276
Auflage:
-
Erschienen:
2013-11-01
Dein Kauf tut Gutes! Mit diesem Kauf trägst Du zur Neupflanzung eines Baumes bei. Jeder Baum zählt! Green Tree

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf. Zusatzmaterialien können fehlen.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Natural Klimaneutral
Coins Faire Preise
Check Schnelle & einfache Abwicklung
159,99 €

inkl. MwSt. versandkostenfrei

Lieferzeit 1-3 Werktage

159,99 €

inkl. MwSt. versandkostenfrei


Beschreibung

AE-Manual der Endoprothetik
Ellenbogen

Der Band zur Endoprothetik des Ellenbogens ist der vorläufig letzte Teil des Gesamtwerkes Manual der Endoprothetik, herausgegeben von der Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik. Der prothetische Ersatz des Ellenbogengelenkes ist der am seltensten durchgeführte Gelenkersatz der großen Gelenke an oberen und unteren Extremitäten. Die funktionellen Kompensationsmöglichkeiten der Patienten, der weniger weit fortgeschrittene Entwicklungsstand der Ellenbogenprothetik im Vergleich zur Hüft- und Kniearthroplastik, die technischen Probleme bei der Operation selbst mit höherer Komplikationsrate und den äußerst anspruchsvollen Rückzugsmöglichkeiten beim Versagen sind die Ursachen. Dies gilt für alle bisher vorgestellten Designvariationen der Ellenbogenkunstgelenke. Gründe für das frühere und häufigere Versagen liegen in der besonderen Anatomie und Biomechanik des Ellenbogengelenkes und den damit verbundenen Konsequenzen für die Leistungsfähigkeit eines Kunstgelenkes. Auf diese Probleme wird in diesem Band eingegangen. Indikationsstellung, Operationstechnik, alternative Verfahren, frühe und späte Komplikationen, deren Behandlung, und Rückzugsmöglichkeiten werden dargelegt. Mittel- und längerfristige Ergebnisse werden diskutiert. Die beschränkten ossären Reserven des Ellenbogenknochenlagers, die Klippen und Tücken der Ellenbogenarthroplastik werden ersichtlich und mögen sowohl Anleitung sein als auch die Möglichkeiten und ihre Grenzen aufzeigen. Empfehlungen zur postoperativen Nachbehandlung und Rehabilitation ergänzen den Band. Nationale und internationale Erfahrungen sind zu dieser Standortbestimmung zusammengeführt. von Rüther, Wolfgang und Simmen, Beat R.

Produktdetails

Einband:
Gebunden
Seitenzahl:
276
Erschienen:
2013-11-01
Sprache:
Deutsch
EAN:
9783642346712
ISBN:
3642346715
Gewicht:
898 g
Auflage:
-
Verwandte Sachgebiete:

Über den Autor

Prof. Dr. med. Wolfgang Rüther1987 Habilitation und venia legendi für das Gebiet Orthopädie am Universitätsklinikum Bonn1988 - 1990 Weiterbildung Orthopädische Rheumatologie an der Rheumaklinik Bad Bramstedt.1984 Facharzt für Orthopädie, 1990 Anerkennung Orthopädische Rheumatologie, 2006 Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie.1991 - 1996 Professor für Orthopädische Rheumatologie, Leitender Oberarzt und Stellvertreter des Klinikdirektors an der Orthopädischen Klinik der Universität Düsseldorf.Seit 1996 Ordinarius für Orthopädie an der Universität Hamburg und Direktor der Klinik und Poliklinik für Orthopädie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf, seit 1997 gleichzeitig Direktor der Klinik für Orthopädie und Orthopädische Rheumatologie am Klinikum Bad Bramstedt.Klinische und wissenschaftliche Schwerpunkte: Orthopädische Rheumatologie, rekonstruktive Chirurgie der Gelenke insbesondere Endoprothetik, Osteologie und Arthrologie.Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie von 2002-2012, Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie DGRh 2004-2012 Präsident der DGRh 2009-2010, Vizepräsident der DGRh 2007-2008 und 2011-2012. Präsident der Deutschen Gesellschaft für Orthopädische Rheumatologie (DGORh/ARO) 2004-2010.Mitglied nationaler und internationaler Fachgesellschaften wie der SICOT, der European Rheumatoid Arthritis Surgical Society ERASS, der European hip society, der Deutschen Vereinigung für Schulter- und Ellbogenchirurgie DVSE, der Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik AE, der Deutschen Gesellschaft für Osteologie.  PD Dr. med. Beat R. Simmen1981 Spezialarzt FMH für Allgemeine Chirurgie, 1984 für Orthopädische Chirurgie und 1989 für Handchirurgie.Seit 1989 Leitender- und Chefarzt an der Schulthess Klinik Zürich, 1996 - 2000 Ärztlicher Direktor und von 2003 - 2009 Vorsitz des Ärztlichen Beirates der Schulthess Klinik Zürich.1999 Erlangung der Venia legendi an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Lehraufträge für Anatomie an der Universität Zürich 1995 - 2002, für Rheumachirurgie an der Rheumatologischen Universitätsklinik Zürich seit 1995 und Konsiliarvertrag für komplexe kongenitale Fehlbildungen an der Hand am Universitätskinderspital Zürich seit 2005.Klinische - und Forschungsschwerpunkte in rekonstruktiver Chirurgie der Oberen Extremität mit Arthroplastik der großen und kleinen Gelenke von Schulter, Ellbogen und Hand mit eigenen Gelenkentwicklungen, Rheumachirurgie, Kongenitalen Fehlbildungen der Hand und Qualitäts-Management.Vorstandsmitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Handchirurgie (SGH) von 1991 - 2003, Präsident 1997 - 1999. Vorstandsmitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Orthopädie und Traumatologie (SGOT) 1994 - 2000. Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie, Mitglied des ständigen Beirates der ARO 1995 - 2004. Mitglied der Deutschen Vereinigung für Schulter- und Ellbogenchirurgie (DVSE).Mitglied des Exekutivrates der European Rheumatoid Arthritis Surgical Society (ERASS) 1993 - 1999, Präsident 2004 - 2006. National Delegate für die Schweiz in der European Society for Surgery of the Shoulder and Elbow (SECEC) 1993 - 2000. Gründungsmitglied (2006) und Mitglied des Exekutivrates der International Society of Orthopaedic Centers (ISOC). Mitgliedschaft in weiteren internationalen Fachgesellschaften wie SICOT, EORS und IFSSH (Arthritis Committee).1994 Ehrenmitgliedschaft der Spanischen Gesellschaft für Schulter- und Ellbogenchirurgie. Seit 1995 Corresponding Member der Japanischen Gesellschaft für Handchirurgie.1993 Hakan-Brattsröm-Lecture und Medaille in Orebro, Schweden. 2010 Narakas-Lecture der Schweizerischen Gesellschaft für Handchirurgie.1987 Habilitation und venia legendi für das Gebiet Orthopädie am Universitätsklinikum Bonn1988 - 1990 Weiterbildung Orthopädische Rheumatologie an der Rheumaklinik Bad Bramstedt.1984 Facharzt für Orthopädie, 1990 Anerkennung Orthopädische Rheumatologie, 2006 Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie.1991 - 1996 Professor für Orthopädische Rheumatologie, Leitender Oberarzt und Stellvertreter des Klinikdirektors an der Orthopädischen Klinik der Universität Düsseldorf.Seit 1996 Ordinarius für Orthopädie an der Universität Hamburg und Direktor der Klinik und Poliklinik für Orthopädie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf, seit 1997 gleichzeitig Direktor der Klinik für Orthopädie und Orthopädische Rheumatologie am Klinikum Bad Bramstedt.Klinische und wissenschaftliche Schwerpunkte: Orthopädische Rheumatologie, rekonstruktive Chirurgie der Gelenke insbesondere Endoprothetik, Osteologie und Arthrologie.Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie von 2002-2012, Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie DGRh 2004-2012 Präsident der DGRh 2009-2010, Vizepräsident der DGRh 2007-2008 und 2011-2012. Präsident der Deutschen Gesellschaft für Orthopädische Rheumatologie (DGORh/ARO) 2004-2010.Mitglied nationaler und internationaler Fachgesellschaften wie der SICOT, der European Rheumatoid Arthritis Surgical Society ERASS, der European hip society, der Deutschen Vereinigung für Schulter- und Ellbogenchirurgie DVSE, der Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik AE, der Deutschen Gesellschaft für Osteologie.  PD Dr. med. Beat R. Simmen1981 Spezialarzt FMH für Allgemeine Chirurgie, 1984 für Orthopädische Chirurgie und 1989 für Handchirurgie.Seit 1989 Leitender- und Chefarzt an der Schulthess Klinik Zürich, 1996 - 2000 Ärztlicher Direktor und von 2003 - 2009 Vorsitz des Ärztlichen Beirates der Schulthess Klinik Zürich.1999 Erlangung der Venia legendi an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Lehraufträge für Anatomie an der Universität Zürich 1995 - 2002, für Rheumachirurgie an der Rheumatologischen Universitätsklinik Zürich seit 1995 und Konsiliarvertrag für komplexe kongenitale Fehlbildungen an der Hand am Universitätskinderspital Zürich seit 2005.Klinische - und Forschungsschwerpunkte in rekonstruktiver Chirurgie der Oberen Extremität mit Arthroplastik der großen und kleinen Gelenke von Schulter, Ellbogen und Hand mit eigenen Gelenkentwicklungen, Rheumachirurgie, Kongenitalen Fehlbildungen der Hand und Qualitäts-Management.Vorstandsmitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Handchirurgie (SGH) von 1991 - 2003, Präsident 1997 - 1999. Vorstandsmitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Orthopädie und Traumatologie (SGOT) 1994 - 2000. Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie, Mitglied des ständigen Beirates der ARO 1995 - 2004. Mitglied der Deutschen Vereinigung für Schulter- und Ellbogenchirurgie (DVSE).Mitglied des Exekutivrates der European Rheumatoid Arthritis Surgical Society (ERASS) 1993 - 1999, Präsident 2004 - 2006. National Delegate für die Schweiz in der European Society for Surgery of the Shoulder and Elbow (SECEC) 1993 - 2000. Gründungsmitglied (2006) und Mitglied des Exekutivrates der International Society of Orthopaedic Centers (ISOC). Mitgliedschaft in weiteren internationalen Fachgesellschaften wie SICOT, EORS und IFSSH (Arthritis Committee).1994 Ehrenmitgliedschaft der Spanischen Gesellschaft für Schulter- und Ellbogenchirurgie. Seit 1995 Corresponding Member der Japanischen Gesellschaft für Handchirurgie.1993 Hakan-Brattsröm-Lecture und Medaille in Orebro, Schweden. 2010 Narakas-Lecture der Schweizerischen Gesellschaft für Handchirurgie.Seit 1996 Ordinarius für Orthopädie an der Universität Hamburg und Direktor der Klinik und Poliklinik für Orthopädie des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf, seit 1997 gleichzeitig Direktor der Klinik für Orthopädie und Orthopädische Rheumatologie am Klinikum Bad Bramstedt.Klinische und wissenschaftliche Schwerpunkte: Orthopädische Rheumatologie, rekonstruktive Chirurgie der Gelenke insbesondere Endoprothetik, Osteologie und Arthrologie.Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie von 2002-2012, Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie DGRh 2004-2012 Präsident der DGRh 2009-2010, Vizepräsident der DGRh 2007-2008 und 2011-2012. Präsident der Deutschen Gesellschaft für Orthopädische Rheumatologie (DGORh/ARO) 2004-2010.Mitglied nationaler und internationaler Fachgesellschaften wie der SICOT, der European Rheumatoid Arthritis Surgical Society ERASS, der European hip society, der Deutschen Vereinigung für Schulter- und Ellbogenchirurgie DVSE, der Arbeitsgemeinschaft Endoprothetik AE, der Deutschen Gesellschaft für Osteologie.  PD Dr. med. Beat R. Simmen1981 Spezialarzt FMH für Allgemeine Chirurgie, 1984 für Orthopädische Chirurgie und 1989 für Handchirurgie.Seit 1989 Leitender- und Chefarzt an der Schulthess Klinik Zürich, 1996 - 2000 Ärztlicher Direktor und von 2003 - 2009 Vorsitz des Ärztlichen Beirates der Schulthess Klinik Zürich.1999 Erlangung der Venia legendi an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Lehraufträge für Anatomie an der Universität Zürich 1995 - 2002, für Rheumachirurgie an der Rheumatologischen Universitätsklinik Zürich seit 1995 und Konsiliarvertrag für komplexe kongenitale Fehlbildungen an der Hand am Universitätskinderspital Zürich seit 2005.Klinische - und Forschungsschwerpunkte in rekonstruktiver Chirurgie der Oberen Extremität mit Arthroplastik der großen und kleinen Gelenke von Schulter, Ellbogen und Hand mit eigenen Gelenkentwicklungen, Rheumachirurgie, Kongenitalen Fehlbildungen der Hand und Qualitäts-Management.Vorstandsmitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Handchirurgie (SGH) von 1991 - 2003, Präsident 1997 - 1999. Vorstandsmitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Orthopädie und Traumatologie (SGOT) 1994 - 2000. Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie, Mitglied des ständigen Beirates der ARO 1995 - 2004. Mitglied der Deutschen Vereinigung für Schulter- und Ellbogenchirurgie (DVSE).Mitglied des Exekutivrates der European Rheumatoid Arthritis Surgical Society (ERASS) 1993 - 1999, Präsident 2004 - 2006. National Delegate für die Schweiz in der European Society for Surgery of the Shoulder and Elbow (SECEC) 1993 - 2000. Gründungsmitglied (2006) und Mitglied des Exekutivrates der International Society of Orthopaedic Centers (ISOC). Mitgliedschaft in weiteren internationalen Fachgesellschaften wie SICOT, EORS und IFSSH (Arthritis Committee).1994 Ehrenmitgliedschaft der Spanischen Gesellschaft für Schulter- und Ellbogenchirurgie. Seit 1995 Corresponding Member der Japanischen Gesellschaft für Handchirurgie.1993 Hakan-Brattsröm-Lecture und Medaille in Orebro, Schweden. 2010 Narakas-Lecture der Schweizerischen Gesellschaft für Handchirurgie.1981 Spezialarzt FMH für Allgemeine Chirurgie, 1984 für Orthopädische Chirurgie und 1989 für Handchirurgie.Seit 1989 Leitender- und Chefarzt an der Schulthess Klinik Zürich, 1996 - 2000 Ärztlicher Direktor und von 2003 - 2009 Vorsitz des Ärztlichen Beirates der Schulthess Klinik Zürich.1999 Erlangung der Venia legendi an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Lehraufträge für Anatomie an der Universität Zürich 1995 - 2002, für Rheumachirurgie an der Rheumatologischen Universitätsklinik Zürich seit 1995 und Konsiliarvertrag für komplexe kongenitale Fehlbildungen an der Hand am Universitätskinderspital Zürich seit 2005.Klinische - und Forschungsschwerpunkte in rekonstruktiver Chirurgie der Oberen Extremität mit Arthroplastik der großen und kleinen Gelenke von Schulter, Ellbogen und Hand mit eigenen Gelenkentwicklungen, Rheumachirurgie, Kongenitalen Fehlbildungen der Hand und Qualitäts-Management.Vorstandsmitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Handchirurgie (SGH) von 1991 - 2003, Präsident 1997 - 1999. Vorstandsmitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Orthopädie und Traumatologie (SGOT) 1994 - 2000. Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie, Mitglied des ständigen Beirates der ARO 1995 - 2004. Mitglied der Deutschen Vereinigung für Schulter- und Ellbogenchirurgie (DVSE).Mitglied des Exekutivrates der European Rheumatoid Arthritis Surgical Society (ERASS) 1993 - 1999, Präsident 2004 - 2006. National Delegate für die Schweiz in der European Society for Surgery of the Shoulder and Elbow (SECEC) 1993 - 2000. Gründungsmitglied (2006) und Mitglied des Exekutivrates der International Society of Orthopaedic Centers (ISOC). Mitgliedschaft in weiteren internationalen Fachgesellschaften wie SICOT, EORS und IFSSH (Arthritis Committee).1994 Ehrenmitgliedschaft der Spanischen Gesellschaft für Schulter- und Ellbogenchirurgie. Seit 1995 Corresponding Member der Japanischen Gesellschaft für Handchirurgie.1993 Hakan-Brattsröm-Lecture und Medaille in Orebro, Schweden. 2010 Narakas-Lecture der Schweizerischen Gesellschaft für Handchirurgie.


Entdecke mehr vom Verlag


Kundenbewertungen

0
Kundenbewertungen für "AE-Manual der Endoprothetik"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.


Neu
159,99 €

Zuletzt angesehen