Miller, Frederic P.

Faun

Roman mythology, Satyr, Dionysus, Cloven hoof, Goat, Faunus, Barberini Faun, Hadrian, Castel Sant'Angelo, Palazzo Barberini, Pope Urban VIII, Gian Lorenzo Bernini, Pan (god), Puck (mythology)
Faun

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Zustand : Neu
34,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1 Werktag(e)

9786130696221

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.

Verwandte Sachgebiete

Produktdetails mehr
Einband: Kartoniert
Seitenzahl: 100
Erschienen: 2010-02-23
Sprache: Englisch
EAN: 9786130696221
ISBN: 6130696221
Reihe:
Verlag: -
Gewicht: 167 g
In Roman mythology, fauns are place-spirits (genii) of untamed woodland. Romans connected their... mehr
Produktinformationen "Faun"
In Roman mythology, fauns are place-spirits (genii) of untamed woodland. Romans connected their fauns with the Greek satyrs, wild and orgiastic drunken followers of Bacchus (Greek Dionysus). However, fauns and satyrs were originally quite different creatures. Both have horns and both resemble goats below the waist, humans above; but originally fauns had goat-like hooves, satyrs human feet. The Romans also had a god named Faunus and goddess Fauna, who, like the fauns, were goat-people. The Barberini Faun (Glyptothek, Munich, Germany) is a Hellenistic marble, c. 200 BC that was found in the Mausoleum of the Emperor Hadrian (the Castel Sant'Angelo) and installed at Palazzo Barberini by Cardinal Maffeo Barberini (later Pope Urban VIII), the patron of Bernini, who heavily restored and refinished it, so that its present 'Hellenistic baroque' aspect may be enhanced. von Miller, Frederic P.
Weiterführende Links zu "Faun"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Faun"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Miller, Frederic P. mehr
Zuletzt angesehen