Bonaparte, Napoléon

Briefe Napoleon I. an seine Gemahlin Josephine

und Briefe Josephines an Napoleon und ihre Tochter, Königin Hortense
Briefe Napoleon I. an seine Gemahlin Josephine

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Zustand : Neu
34,90 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1 Werktag(e)

9783955632717

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.
Produktdetails mehr
Einband: Kartoniert
Seitenzahl: 348
Erschienen: 2013-11-10
Sprache: Deutsch
EAN: 9783955632717
ISBN: 3955632717
Reihe:
Verlag: -
Gewicht: 491 g
Auflage:
Als junger General verliebt sich Napoleon 1795 leidenschaftlich in die sechs Jahre ältere Witwe... mehr
Produktinformationen "Briefe Napoleon I. an seine Gemahlin Josephine"
Als junger General verliebt sich Napoleon 1795 leidenschaftlich in die sechs Jahre ältere Witwe Joséphine und macht sie ein Jahr später zu seiner Frau. Die beiden führen eine turbulente Ehe und avancieren gleichzeitig zum mächtigsten Herrscherpaar Europas. 1809 lässt sich Napoleon schließlich von seiner Frau scheiden, weil diese ihm keinen Thronfolger gebären kann. Das hindert ihn jedoch nicht daran, die Beziehung bis zu Joséphines Tod im Jahr 1814 aufrecht zu erhalten.Der vorliegende Band versammelt die Briefe, die Napoleon im Laufe ihrer gemeinsamen Zeit an Joséphine schrieb. Enthalten sind weiterhin einige Briefe, die Joséphine in ihren letzten Jahren an Napoleon verfasste, sowie Briefe an ihre Tochter Hortense aus den Jahren 1794 bis 1814. Diese Aufzeichnungen ermöglichen nicht nur den Einblick in eine außergewöhnliche Liebesbeziehung, sondern auch in das private Leben einer der berühmtesten europäischen Herrscherfamilien. Ergänzt werden sie durch biografische und historische Hintergrundinformationen aus der Feder des Übersetzers Oscar Marshall v. Bieberstein
Weiterführende Links zu "Briefe Napoleon I. an seine Gemahlin Josephine"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Briefe Napoleon I. an seine Gemahlin Josephine"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Bonaparte, Napoléon mehr
Zuletzt angesehen