Klimaneutrales UnternehmenFaire PreiseSchneller & kostenloser Versand
mare No. 136. London

mare No. 136. London

12,00 €

inkl. MwSt. versandkostenfrei

Artikel zZt. nicht lieferbar

Kurzinformation

Sprache:
Deutsch
ISBN:
3866484259
Seitenzahl:
130
Auflage:
-
Erschienen:
2019-10-01
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf. Zusatzmaterialien können fehlen.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Natural Klimaneutral
Coins Faire Preise
Check Schnelle & einfache Abwicklung
12,00 €

inkl. MwSt. versandkostenfrei

Artikel zZt. nicht lieferbar

12,00 €

inkl. MwSt. versandkostenfrei


Beschreibung

mare No. 136. London
by the sea - Die Zeitschrift der Meere

Gut 20 Millionen Touristen besuchen jährlich London, die größte europäische Metropole. Nur Bangkok zählt mehr Besucher. Was fasziniert an Großbritanniens Hauptstadt so? Der Hauptgrund ist wohl, dass London vibriert. Die Stadt an der Themse gilt als die Kulturhauptstadt Europas, popkulturell rangiert sie selbst vor New York. Und das liegt nicht zuletzt am Meer. Vor 71 Jahren, am 28. Juni 1948, gingen 802 Migranten aus der Karibik im Londoner Hafen Tilbury von Bord der "Empire Windrush". Darunter Passagiere wie Sam Beaver King, der Mitbegründer des legendären Notting-Hill-Karnevals, oder der Calypso-Musiker Lord Kitchener, der seinen ikonografischen Song "London Is The Place For Me" live in die Kameras beim Verlassen des Schiffes sang, oder auch Lord Woodbine, der spätere Mentor der Beatles. Mit diesen Einwanderern begann eine Revolution - eine Art Explosion des Tanzes, der Literatur, der Kunst und vor allem der Musik, die die britische Kultur für immer veränderte. Die Windrush-Generation brachte afrikanische Rhythmen und karibische Musik mit, zusammen mit den neuesten Trends von Jazz, Blues oder Gospel, und traf in London vornehmlich auf Swing- und Tanzbands. Überall in der Stadt entwickelten sich neue, erweiterte Formen des Jazz, später kam Ska, der Vorläufer des Reggae, nach Soho und vermengte sich mit Jazz und R&B zu neuen Hybriden wie Northern Soul oder Two-Tone. Anthony Joseph, ein britisch-trinidadischer Poet, Autor und Musiker: "Wir sprechen darüber, wie der karibische Einfluss auf Großbritannien ist - aber wirklich wichtig ist, zu sehen, wie Großbritannien karibischer geworden ist. Es ist alles britische Kultur. Großbritannien war schon immer ein Ort der Migration und eine Bewegung von Menschen und der Vermischung. Das ist eines der schönen Dinge im Vereinigten Königreich." Der Windrush-Skandal von 2018, bei dem Menschen der Windrush-Generation fälschlicherweise inhaftiert wurden, ihre Stellen verloren und in die Karibik abgeschoben wurden, trotz gültiger britischer Staatsangehörigkeit, führte zwar zum Rücktritt der Innenministerin Amber Rudd. Die Ignoranz aber, mit der die neuen Rechten Londons vibrierende Wurzel zu ziehen versuchen, ist mehr: Es ist ein weiterer barbarischer Akt, Kultur zu zerstören. Mit weitreichenden Folgen, auch für den Tourismus. Über diese und viele andere meeresnahe Themen lesen Sie in mare No. 136. von Gelpke, Nikolaus

Produktdetails

Einband:
Kartoniert
Seitenzahl:
130
Erschienen:
2019-10-01
Sprache:
Deutsch
EAN:
9783866484252
ISBN:
3866484259
Gewicht:
462 g
Auflage:
-
Verwandte Sachgebiete:

Über den Autor

Nikolaus Gelpke, 1962 in Zürich geboren, aufgewachsen vor allem in der Schweiz und in Italien, ist Verleger des mareverlags sowie Herausgeber und Chefredakteur der Zeitschrift mare, Hamburg. Auf Anregung von Elisabeth Mann Borgese, bei der er nach dem Abitur in Halifax lebte, studierte er ab 1984 Meeresbiologie an der Universität Kiel und schloss als Diplom-Meeresbiologe ab. Die Leidenschaft für die See führte zur Idee von "mare - Die Zeitschrift der Meere" , die seit 1997 erscheint.Nikolaus Gelpke ist engagierter Meeresschützer, Präsident der Ocean Science and Research Foundation und des International Ocean Institute. Er ist Schirmherr der GAME, einem internationalen meereswissenschaftlichen Trainings- und Forschungsprogramm am GEOMAR in Kiel. Zudem ist er im Beirat der Deutschen Umweltstiftung sowie im Evaluationsteam des Exzellenzclusters "Ozean der Zukunft" in Kiel und gehört der Jury für die Vergabe des Elisabeth-Mann-Borgese-Meerespreises an, den das Land Schleswig-Holstein seit 2006 vergibt.


Entdecke mehr vom Verlag


Kundenbewertungen

0
Kundenbewertungen für "mare No. 136. London"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.


Neu
12,00 €

Zuletzt angesehen

Entdecke mehr Gebrauchtes für Dich
frontend/listing/product-box/box-product-slider.tpl
frontend/listing/product-box/box-product-slider.tpl
frontend/listing/product-box/box-product-slider.tpl
frontend/listing/product-box/box-product-slider.tpl