Hild, Christian

Liebesgedichte als Wagnis

Emotionen und generationelle Prozesse in Catulls Lesbiagedichten
Liebesgedichte als Wagnis

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Zustand : Neu
54,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1 Werktag(e)

9783861105176

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.
Produktdetails mehr
Einband: Gebunden
Seitenzahl: 385
Erschienen: 2013-07-31
Sprache: Deutsch
EAN: 9783861105176
ISBN: 3861105179
Reihe: Hermeneutik und Kreativität 2
Verlag: Röhrig Universitätsverlag
Gewicht: 599 g
Auflage:
In the late stage of the Roman Republic, C. Valerius Catullus (84 - 54 BC) composed 116 Carmina,... mehr
Produktinformationen "Liebesgedichte als Wagnis"
In the late stage of the Roman Republic, C. Valerius Catullus (84 - 54 BC) composed 116 Carmina, which propagate new social and literary ideas. "Lesbia" is one of those ideas: 28 poems establish a relationship between this puella and the I-narrator acting as amator - an idea which was contradictory to the Ancient Roman moral code. This thesis analyses each Lesbia-poem for the emotions joy, surprise, anger, disgust, sadness, fear, embarrassment and jealousy/envy to reveal new intratextual references and to characterise the carmina literarily as a venture, which sets off in the transgressions between the "old" and the "new". The question how Catull translates his position within the socio-cultural context of the Late Republic with the help of the emotions of his I-narrator toward the puella opens a new access to the Carmina about Lesbia, which are interpreted both psychologically and sociologically.
Weiterführende Links zu "Liebesgedichte als Wagnis"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Liebesgedichte als Wagnis"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Hild, Christian mehr
Zuletzt angesehen
Entdecke mehr Gebrauchtes für Dich