Lindfeld, Angela

Die Mistrade-Regeln

Voraussetzungen und Rechtsfolgen der Stornierung von Wertpapiergeschäften im börslichen und außerbörslichen Handel
Die Mistrade-Regeln

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Zustand : Neu
54,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1 Werktag(e)

9783832935993

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.
Produktdetails mehr
Einband: Kartoniert
Seitenzahl: 211
Erschienen: 2008-08-20
Sprache: Deutsch
EAN: 9783832935993
ISBN: 3832935991
Reihe: Studien zum Bank- und Kapitalmarktrecht 65
Verlag: Nomos Verlagsges.MBH + Co
Gewicht: 334 g
Auflage: 1
Das sprunghaft zugenommene Interesse von Privatanlegern am börslichen und außerbörslichen... mehr
Produktinformationen "Die Mistrade-Regeln"
Das sprunghaft zugenommene Interesse von Privatanlegern am börslichen und außerbörslichen Wertpapierhandel und dessen zunehmende Computerisierung haben einem Rechtsproblem zu Prominenz verholfen, über das vor etwa 10 Jahren noch niemand sprach: dem Mistrade. Das Buch ist die erste umfassende Untersuchung der sich in diesem Zusammenhang stellenden Rechtsfragen. Ein einziger Tippfehler oder ein technischer Defekt im Handelssystem können - das haben die Mistrades an der Tokioter Börse (2005) oder an der Eurex (2001) gezeigt - zum Ausfall eines ganzen Börsentages mit Tausenden von betroffenen Handelsteilnehmern und Anlegern führen. Im Fall der Börse Tokio entstanden Verluste in Höhe von 300 Mio. EUR - durch einen einzigen Mistrade. Was für den Zivilrechtler wie ein harmloser und einfacher Erklärungsirrtum aussieht, hat für die Börse als interaktives Handelssystem und angesichts der Vernetzung von Termin- und Kassenhandel tendenziell verheerende systemische Auswirkungen, da die aus dem Mistrade resultierenden Kurse ihrerseits Entscheidungs- und Rechengrundlage für eine Vielzahl anderer Handelsteilnehmer sind. Dass in Deutschland bislang nur wenige Rechtsstreitigkeiten um einen Mistrade geführt wurden, darf über die praktische Bedeutung des Themas nicht hinwegtäuschen. Wissenschaftlich bezieht die Mistrade-Problematik ihren Reiz aus der Mehrdimensionalität der Fragstellung im Spannungsfeld zwischen Vertrags- und Börsenrecht. Abweichend von der gegenwärtigen Praxis in Deutschland, welche dem Anleger das volle Schadensrisiko bei einem Mistrade auferlegt, bejaht die Autorin die Haftung des Handelsteilnehmers, der den Mistrade verursacht hat.
Weiterführende Links zu "Die Mistrade-Regeln"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Die Mistrade-Regeln"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Lindfeld, Angela mehr
Zuletzt angesehen