Klimaneutrales UnternehmenFaire PreiseSchneller & kostenloser Versand

Schreiben als Arbeit an der Sprache

Das literarische Werk von Anna Maria Ortese
Schreiben als Arbeit an der Sprache

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Zustand : Neu
78,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel zZt. nicht lieferbar

9783826041174

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.
Produktdetails mehr
Einband: Kartoniert
Seitenzahl: 700
Erschienen: 2009-07-01
Sprache: Deutsch
EAN: 9783826041174
ISBN: 3826041178
Reihe:
Verlag: Königshausen & Neumann
Gewicht: 1047 g
Auflage:
Zu Lebzeiten wird die Autorin Anna Maria Ortese (1914-98) nur von einigen wenigen Kritikern, vor... mehr
Produktinformationen "Schreiben als Arbeit an der Sprache"
Zu Lebzeiten wird die Autorin Anna Maria Ortese (1914-98) nur von einigen wenigen Kritikern, vor allem aber von Schriftstellern und Schriftstellerinnen sowie Journalistinnen zu den Klassikern der italienischen Literatur des 20. Jahrhunderts gerechnet. Als ihr vorletztes Werk, "Il Cardillo addolorato", 1993 nach dessen Ersterscheinung sogar 22 Wochen lang auf die Bestellerliste von Tuttolibri gekommen war, wurde dieser Roman von den meisten Rezensenten hochgelobt und mit dem Werk von großen Namen der italienischen Literatur und der Weltliteratur verglichen. Das Buch stellt erstmals in deutscher Sprache Orteses umfangreiches Gesamtwerk (6 Romane, 9 Erzählbände) in einer Monographie vor. Die besondere Stellung Orteses in der italienischen Literatur der Nachkriegszeit wird im Folgenden gerade durch ihre deutliche Abgrenzung zur mainstream-Literatur des neorealismo deutlich gemacht. Durch einen von der Film- und Medientheorie ausgehenden Ansatz wird das Werk Orteses auch aus diesem Blickwinkel analysiert; die intermedialen Effekte in Orteses Texten sollen herausgearbeitet und die für ihre Zeit innovativen Aspekte ihrer Schreibweise deutlich gemacht werden. Die Anwendung der u.a. von J. Butler entwickelten Kategorien der mobilen Konstruktion von Geschlecht und der Lacanschen Vorstellung des Phantasma dient dem Aufweis der weiblichen Rolle als Effekt einer symbolischen gesellschaftlichen Anordnung.
Weiterführende Links zu "Schreiben als Arbeit an der Sprache"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Schreiben als Arbeit an der Sprache"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Brunner, Maria E. mehr
Zuletzt angesehen
Entdecke mehr Gebrauchtes für Dich