Knecht, Roland

Das Herbstmädchen

Das Herbstmädchen

Gebrauchte Bücher kaufen

Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, unbenutzten Zustand.
Information
Das Buch befindet sich in einem sehr guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können leichte Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem guten, gelesenen Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt. Buchrücken/Ecken/Kanten können Knicke/Gebrauchsspuren aufweisen.
Information
Das Buch befindet sich in einem lesbaren Zustand. Die Seiten und der Einband sind intakt, jedoch weisen Buchrücken/Ecken/Kanten starke Knicke/Gebrauchsspuren auf.

Neues Buch oder eBook (pdf) kaufen

Information
Neuware - verlagsfrische aktuelle Buchausgabe.
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Zustand : Neu
9,90 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Artikel zZt. nicht lieferbar

9783741266485

Die Studibuch Philosophie

Wissen zu fairen Preisen, nachhaltig weitergeben.
Produktdetails mehr
Einband: Kartoniert
Seitenzahl: 220
Erschienen: 2019-07-24
Sprache: Deutsch
EAN: 9783741266485
ISBN: 3741266485
Reihe:
Verlag: -
Gewicht: 274 g
Auflage: 2
Was haben ein längst vergessenes Gemälde, eine desillusionierte Unternehmergattin, ein... mehr
Produktinformationen "Das Herbstmädchen"
Was haben ein längst vergessenes Gemälde, eine desillusionierte Unternehmergattin, ein philanthropischer Arzt, eine lebenslustige Vierzehnjährige und ein mit sich und der Welt hadernder Gymnasiast gemeinsam?In seinem Debutroman «Das Herbstmädchen», der in Zürich, Barcelona und Berlin spielt, erzählt der Richterswiler Autor Roland Knecht auf packende und berührende Weise, weshalb die vier Hauptprotagonisten mehr verbindet als man anfangs vermuten würde. Zürich 2015 - Jackie Balmer, Gattin eines erfolgreichen Medtech Unternehmers und Mutter zweier bald erwachsener Kinder, macht eine Bekanntschaft, die ihrem ereignislosen Dasein neuen Elan verleiht, sie aber auch mit einem längst vergessenen Kapitel ihrer Vergangenheit konfrontiert.Zürich 1981 - Roger Keller ist sechzehn und auf dem Weg zur Matura. Wie die meisten Jugendlichen hadert er mit sich und seiner Zukunft, doch das Schicksal lässt ihn jemanden kennenlernen, der Hoffnung weckt, gleichzeitig aber den entscheidenden Teil dazu beiträgt, dass sein Leben einen völlig unerwarteten Lauf nehmen wird.Zwei Geschichten, zwei Menschen, zwei Zeiten. Dazwischen liegen über dreissig Jahre und doch, fast unmerklich, verweben sich die Ereignisse und finden zueinander.Ein flotter Schreibstil, eine straffe Handlung, tragische Wendungen und ein höchst überraschender, Schluss sorgen für eine kurzweilige, spannende aber auch ergreifende Leseunterhaltung.Lesermeinungen (Lovelybooks):- Ein Buch wie ein französischer Autorenfilm - eloquent und federleicht erzählte Tiefgründigkeit- In schnörkellosem Schreibstil spielt der Autor geschickt mit den Emotionen der einzelnen Protagonisten und offenbart dem Leser Stück für Stück einzelne Puzzleteile, die sich erstem Schluss komplett zusammenfinden- Der Kreis der beiden Geschichten schließt sich am Ende durch die gekonnte Erzähltechnik.- Ein schönes Buch mit 2 Geschichten die auf einander treffen, wobei die Auflösung clever und plausibel ist was mir gut gefiel- Ein wunderbarer, tragisch-romantischer Roman der gänzlich ohne Kitsch auskommt, dafür von zwei realitätsnahen Liebesgeschichten erzählt, die erst keinen Bezug zueinander zu haben scheinen, dann jedoch sanft miteinander vereint werden und zu guter Letzt einen Kreis schließen.- Der Schreibstil führt schnell und dynamisch durch die Erzählung.- Es wird dabei spannend aufgezeigt, wie eine kurze Begegnung die Vergangenheit aufleben lässt und das Schicksal mehrerer Menschen total verändert.
Weiterführende Links zu "Das Herbstmädchen"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Das Herbstmädchen"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Knecht, Roland mehr
Zuletzt angesehen